Mi., 13.02.2019

Witwe von Reinhard Seck nimmt Ehrung an Posthum zum Ehrendirigenten ernannt

Der Musikverein Daseburg ehrt seine langjährigen Mitglieder (von links) Michaela Steffens, Gerhard Behler, Bernadette Seck, Hartwig Meyer, Carola Lüdeke und Armin Koch.

Der Musikverein Daseburg ehrt seine langjährigen Mitglieder (von links) Michaela Steffens, Gerhard Behler, Bernadette Seck, Hartwig Meyer, Carola Lüdeke und Armin Koch. Foto: Astrid E. Hoffmann

Warburg (WB/aho). Eine emotionale Generalversammlung haben die Mitglieder des Musikvereins Warburg-Daseburg erlebt. Nachdem Reinhard Seck, Leiter der Blaskapelle, im vergangenen Jahr verstorben war, nahm nun die Witwe Bernadette Seck die höchste Ehrung an, die der Verein verleihen kann: die Ernennung zum Ehrenmitglied und Ehrendirigenten.

Reinhard Seck war über 40 Jahre Dirigent und Leiter der Blaskapelle. Er hatte zehn Jahre den Verein als Vorsitzender geführt. Die goldene Dirigentennadel des Volksmusikerbundes NRW für seine über 30-jährige Dirigententätigkeit hatte er längst bekommen. »Es ist keine Frage, dass Reinhard Seck für seine Verdienste die höchste Ehrung, die der Verein verleihen kann, die Ernennung zum Ehrenmitglied und Ehrendirigenten wahrlich verdient hatte«, sagte der Vorsitzende Armin Koch und überreichte die Urkunde an die Witwe Bernadette Seck.

»Ich glaube, wir alle hätten uns gewünscht, dass Reinhard diese Ehrung persönlich hätte erhalten können. Ich kann euch versichern, der Musikverein, die Blaskapelle und das Musizieren mit euch waren sein Lebensinhalt. Er hatte noch viele Pläne für euch Musiker«, sagte Bernadette Seck während ihrer Dankesrede.

Dem Musikverein gehören 261 Mitglieder an

Für 50 Jahre Mitgliedschaft ehrte der Vorstand Gerhard Behler mit der goldenen Ehrennadel mit Jahreszahl, für ihre 40-jährige Treue bekamen Carola Lüdeke, Michaela Steffens und Hartwig Meyer die goldene Ehrennadel. Der Vorsitzende Armin Koch wurde für 25-jährige Vereinszugehörigkeit mit der silbernen Nadel bedacht.

Die Blaskapelle hat derzeit 37 aktive Musiker, der Spielmannszug 34 und das Jugendorchester »Rolling Tones« besteht aus zehn Aktiven. Insgesamt gehören dem Musikverein 261 Mitglieder an, davon sind die passiven Mitglieder ein ganz wichtiger Rückhalt. »Nur durch ihre Beiträge können wir gute Konditionen für die Ausbildung des Nachwuchses ermöglichen«, dankte Armin Koch.

25 neue Mitglieder im vergangenen Geschäftsjahr

Sehr erfreulich war die Aufnahme von 25 neuen Mitgliedern im abgelaufenen Geschäftsjahr. Kassierer Matthias Leifels hatte die Werbetrommel gerührt und so 14 aktive und elf passive Neuzugänge gewonnen. In der Ausbildung befinden sich 22 Musiker. Vanessa Hinze und Christin Müller kümmern sich um die so neu entstandene Blockflötengruppe. »Das ist ein wichtiger Aspekt in der Nachwuchsarbeit«, sagte Armin Koch.

Eine etwas längere Diskussion entstand, als es um die Nachfolge des verstorbenen Leiters der Blaskapelle ging. »Die Fußstapfen, die Reinhard hinterlassen hat, sind einfach zu groß, als das sie einer allein ausfüllen könnte«, erklärte Koch, dass sich der Vorstand mit dem Thema intensiv befasst hatte.

Posten erfordert »viel Zeit, Nerven und Herzblut«

Markus Stickeln, der seit 44 Jahren aktiver Musiker ist, war in der Vergangenheit schon für Reinhard Seck eingesprungen, sieht sich aber nicht als dessen Nachfolger. »Es gehören sehr viel Zeit, Nerven und Herzblut dazu, diesen Posten auszufüllen. Das kann ich nicht leisten«, sagte Markus Stickeln.

Das Amt in einen organisatorischen Leiter und einen Dirigenten zu splitten, wurde diskutiert. Dazu kam auch die Möglichkeit einen externen Leiter zu verpflichten, wobei hier natürlich die Kosten nicht unerheblich seien, wie Koch anmerkte. Zunächst werden der Vorstand und Markus Stickeln kommissarisch weitermachen, bis eine Lösung gefunden wird.

2021 feiert der Verein sein 100-jähriges Bestehen

2021 feiert der Verein sein 100-jähriges Bestehen. Dazu wird nun ein Festausschuss gebildet. Wer noch Fotos aus alten Musikvereinszeiten hat, soll sich bitte an Josef Schwatze wenden. Im Jubiläumsjahr stehen Neuwahlen an. Vorsitzender Armin Koch verkündete, dass er dann nicht mehr kandidieren werde.

Gemeinsame Termine von Blaskapelle und Spielmannszug sind das Stadtschützenfest in Herlinghausen am 27. April, das Maiwecken zum 1. Mai, der Familientag am 18. Mai, das Königsschießen (15. Juni) und Schützenfest ( 29. Juni bis 1. Juli) in Daseburg, die Erdbeerkirmes am 23. Juni in Zwergen, das Probenwochenende vom 12. bis 13. Oktober, das Herbstkonzert am 3. November und zum Jahresausklang die Weihnachtsfeier am 30. November.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6387235?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F