Sa., 16.02.2019

Heimischer Bundestagsabgeordneter bei Ministerin Klöckner Haase kämpft für Warburger Zuckerfabrik

MdB Christian Haase mit Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner.

MdB Christian Haase mit Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner.

Warburg/Berlin (WB). Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Christian Haase setzt sich auch auf Bundesebene für die Rettung der Zuckerfabrik in Warburg ein.

»Die Schließungspläne der Werke durch Südzucker waren auf meine Intervention hin diese Woche Top-Thema bei Landwirtschaftspolitikern im Parlament und im Ministerium«, schreibt Haase in einer Pressemitteilung. »Ich habe den Vorstandsvorsitzenden der Südzucker AG, Herrn Dr. Wolfgang Heer, bereits zum Gespräch in mein Berliner Büro eingeladen, um ihm unsere heimische Sicht auf die Schließungspläne zu erklären und Lösungswege auf Bundes- und EU-Ebene zu erfahren«. Die Ergebnisse des Gesprächs sollen mit in die nächste Gesprächsrunde einfließen, so Haase. Auch zur Demonstration am Südzucker Standort am Montag in Mannheim werde er anreisen.

Treffen mit Landwirtschaftsministerin

Auch Bemühungen auf europäischer Ebene seien wichtig, um den deutschen Zuckermarkt strukturell zukunftsfähig aufzustellen. »Ich habe mich in Berlin mit Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner getroffen und sie gebeten, auch auf EU-Ebene den Druck noch einmal zu erhöhen«. Die Ministerin stehe auf der Seite der Landwirte und werde nun in Brüssel die Forderungen zum Thema nochmals vortragen.

In der nächsten Woche sei zusätzlich ein Spitzentreffen mit Vorständen, Aufsichtsräten und Gewerkschaften im Ministerium geplant.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6393838?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F