Mi., 20.02.2019

Bei zwei Alarmierung fehlte 2018 ein Kamerad mit Fahrerlaubnis für das Einsatzfahrzeug Brandmeldeanlagen halten Wehr auf Trab

Germete (WB). 18 Mal ist die Löschgruppe Germete im Jahr 2018 alarmiert worden. Zu acht Brandeinsätzen sind die Kameraden gerufen worden – vier bei der Firma Germeta, zwei in der Deele, ein Aufzugbrand im Haus Germete und ein Kaminbrand. Sechs Mal hat es sich um einen Fehlalarm gehandelt.

»Darüber hinaus verzeichneten wir elf Technische-Hilfe-Einsätze, leisteten in vier Fällen Tragehilfe, beseitigten nach einem Unfall die Ölspur, pumpten Wasser aus einer Wohnung und leisteten zwei Mal Technische-Hilfe-Baum«, erläuterte Löschgruppenführer Detlef Huhmann bei der Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Germete.

Weil keiner der anwesenden Kameraden eine Fahrerlaubnis für das Einsatzfahrzeug hatte, konnte die Germeter Löschgruppe im Februar nicht zu einem gemeldeten Brand in der Firma Germeta ausrücken. »Die Einsatzverantwortung oblag dem Löschzug Warburg«, sagte Huhmann in seinem Jahresbericht. Fehlalarm – die Brandmeldeanlage musste zurückgesetzt werden.

Mitarbeiter können Brand vor Eintreffen der Wehr löschen

Im März löste die Brandmeldeanlage der Firma Germeta in der Abfüllanlage aufgrund von Wasserdampf erneut aus. Detlef Huhmann: »Zwei Kameraden setzten die Anlage zurück.« Aufgrund von Stemmarbeiten löste die Brandmeldeanlage der Firma Germeta Anfang Juni einen Alarm aus. Erneut wurde die Anlage zurückgesetzt.

Einen Gerätebrand konnten die Mitarbeiter der Firma Germeta Mitte November noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr selbst löschen. Ein Fehlalarm ging Ende März ein. In der Deele löste die Brandmeldeanlage aufgrund von Schleifarbeiten aus. Wasserdampf war Anfang November der Grund dafür, dass die Brandmeldeanlage in der Deele erneut Alarm schlug. Ein Kamerad stellte die Anlage aus.

Als die Germeter Einsatzkräfte im September vom Löschzug Warburg nach einem Unfall auf der B 252 angefordert wurden, um ausgelaufene Betriebsstoffe abzubinden, »fehlte erneut ein Kamerad mit entsprechender Fahrerlaubnis«, berichtete der Löschgruppenführer. Man habe den Gerätewagen-Logistik aus Warburg besetzen müssen und zwei Einsatzstellen mit Ölbindemittel und Ölspurschildern ausstatten müssen.

Kameraden rücken zu 18 Einsätzen aus

Ein defektes, schmorendes Steuergerät im Schaltschrank für einen Aufzug im Haus Germete rief die Wehr Anfang November auf den Plan. Huhmann: »Durch die sofortige Abschaltung konnte ein Brand verhindert werden.«

Mit sieben Einsatzkräften eilten die Germeter im November zu einem Kaminbrand. Huhmann: »Der Kamin wurde abgetastet und der Schornsteinfeger alarmiert. Dieser führte eine Reinigung durch und die Gefahr war gebannt.« In den 18 Einsätzen wurden insgesamt 22 Stunden Dienst geleistet. Im Durchschnitt waren bei jedem Einsatz drei Kameraden vor Ort.

Auf mehr Teilnehmer als im Vorjahr hofft der Löschgruppenführer bei der traditionellen Brandschau am Rosenmontag: »Es wäre doch schade, wenn diese Tradition dasselbe Ende nehmen würde wie das Radwandern.«

Erinnerung an 1000-Jahr-Feier und Nikolaus

Die 1000-Jahr-Feier im Jahr 2018 nutzte die Löschgruppe, um sich zu präsentieren. »Es konnte die richtige Handhabung von Feuerlöschern geübt werden. Ferner wurde die verheerende Wirkung einer Fettexplosion demonstriert. Für die Kinder gab es ein Brandhaus, das selbstständig gelöscht werden konnte. Weiterhin boten wir den Gästen alte und neue Feuerwehrtechnik zum Anfassen und Ausprobieren«, listete Huhmann auf. Auch an den erfolgreichen Familientag im Oktober und an die »buchstäblich ins Wasser gefallene Nikolausfeier« erinnerte der Löschgruppenführer.

Detlef Huhmann bedankte sich bei allen Kameraden: »Ihr habt im vergangenen Jahr die Bewältigung aller Einsätze sichergestellt. Ich bitte euch, bleibt weiterhin wachsam bei Einsätzen, so dass wir stets gesund zu unseren Familien zurückkehren können.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6403852?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F