Di., 16.04.2019

15 Ehrenamtliche aus dem Kreis Höxter absolvieren Lehrgang Obstwiesenberater wollen Wissen weitergeben

Jan Preller, Leiter des Waldinformationszentrums Hammerhof (von links), freut sich über 15 Absolventen des ersten Obstwiesenberaterlehrgangs: Helmuth Spenner, Antonius Oeynhausen, Jonas Baudis, Rudolf Ostermann, Joachim Mönks, Andreas Knoblauch-Flach (VHS-Leiter Diemel-Egge-Weser, Verein Fundus), Ulrich Engemann, Herbert Hartmann, Ralf Varchmin, Annette Cabron, Sabine Maas, Hans-Josef Förster, Marie-Luise Eickmeier-Ehrlich, Landschaftsarchitekt Peter Trapet (Kursusleiter).

Jan Preller, Leiter des Waldinformationszentrums Hammerhof (von links), freut sich über 15 Absolventen des ersten Obstwiesenberaterlehrgangs: Helmuth Spenner, Antonius Oeynhausen, Jonas Baudis, Rudolf Ostermann, Joachim Mönks, Andreas Knoblauch-Flach (VHS-Leiter Diemel-Egge-Weser, Verein Fundus), Ulrich Engemann, Herbert Hartmann, Ralf Varchmin, Annette Cabron, Sabine Maas, Hans-Josef Förster, Marie-Luise Eickmeier-Ehrlich, Landschaftsarchitekt Peter Trapet (Kursusleiter). Foto: Verena Schäfers-Michels

Warburg (WB/vsm). »Das Anpflanzen von Obstbäumen ist nicht schwierig, aber die sachkundige Pflege über Jahre schon«, weiß Helmuth Spenner aus Gehrden. Er hat in den vergangenen sechs Monaten mit 14 weiteren Mitstreitern den ersten Obstwiesenberaterlehrgang im Rahmen eines Leader-Projektes am Waldinformationszentrum Hammerhof absolviert.

Landschaftsarchitekt Peter Trapet leitete den Kursus. Träger des Qualifizierungsprojektes ist der Verein Fundus, die Arbeitsgemeinschaft für Berufliche Weiterbildung im Kreis Höxter.

Die ehrenamtlichen Obstwiesenberater sollen ab jetzt in ihren Dörfern und Kommunen im Kreis Höxter bei allen Fragen rund um das Thema Streuobst beratend zur Seite stehen. Zudem können sie, je nach Talent und Neigung, ihr Wissen in Schulen, in der Erwachsenenbildung oder in Kindertagesstätten weitergeben.

»Viele alte Sorten verschwinden aus der Landschaft.«

Gerade die alten Obstbäume an den Dorfrändern, zum Teil auf städtischem Grund, seien häufig in schlechtem Zustand und »viele alte, wertvolle Sorten verschwinden aus der Landschaft«, sagt Landschaftsarchitekt Peter Trapet. Auch das Wissen über die richtige Pflege von Obstbäumen gehe immer mehr verloren.

»Ich habe bei diesem Kursus so viel mitgenommen, dass ich eine Ausbildung zur Streuobstpädagogin begonnen habe«, berichtete Annette Cabron aus Nieheim. In vier Modulen haben die Teilnehmer Basiswissen gelernt. Nachdem sie über die Ökologie von Streuobstwiesen informiert worden waren, gab es einen Basiskursus zur Pomologie im November.

Teambildung und Marketing standen auf dem Programm

Auch Teambildung und Marketing standen auf dem Programm. Der Obstbaumschnitt wurde im März erlernt und zuletzt die Obstbaumveredelung. »Die theoretischen Stunden haben wir im Hammerhof verbracht und die Praxis auf der Streuobstwiese des Klosters Hardehausen«, erzählte Marie-Luise Eickmeier-Ehrlich aus Hohenwepel.

Als Ansprechpartner für den Kursus hielt sich Jan Preller, Leiter des Waldinformationszentrums, zurück und überließ der Bundesfreiwilligen Charlotte Fricke, die nach dem Abitur am Hüffertgymnasium im Sommer an den Hammerhof kam, die Regie.

Zweiter Obstwiesenberaterlehrgang beginnt im September

Die Idee für den Lehrgang sei bereits 2017 an einem Thementisch des Förderprogramms Leader gekommen, so Christiane Sasse. Hintergrund sei die Sorge um die Pflege von Obstbäumen bei vielen Betreuern gewesen. Ein zweiter Obstwiesenberaterlehrgang startet im September. »18 Teilnehmer haben sich schon angemeldet«, sagte Charlotte Fricke. Zwei Plätze seien noch frei.

Als Vertreter des Vereins Fundus freute sich VHS-Leiter Andreas Knoblauch-Flach über das Engagement der Ehrenamtlichen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6546082?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F