Do., 23.05.2019

Akuter Pflegenotstand: Geschäftsführung bemüht sich um Fachpersonal Helios-Klinikum schließt eine Station

Wegen akuten Personalmangels hat das Helios-Klinikum Warburg die Station 3 a seit Anfang Mai bis Ende Juli geschlossen. Die Krankenschwestern und -pfleger dieser Station sind auf andere Abteilungen im Haus verteilt worden und entlasten Kollegen und Kolleginnen wie Schwester Gabi Laskowski bei der Versorgung von Patienten wie Lothar Schumann.

Wegen akuten Personalmangels hat das Helios-Klinikum Warburg die Station 3 a seit Anfang Mai bis Ende Juli geschlossen. Die Krankenschwestern und -pfleger dieser Station sind auf andere Abteilungen im Haus verteilt worden und entlasten Kollegen und Kolleginnen wie Schwester Gabi Laskowski bei der Versorgung von Patienten wie Lothar Schumann. Foto: Silvia Schonheim

Von Silvia Schonheim

Warburg (WB). Der Pflegenotstand ist so akut, dass das Helios-Klinikum Warburg eine Station bis Ende Juli geschlossen hat. »Wir haben uns diesen Schritt nicht leicht gemacht«, bestätigt die Pressesprecherin Maike Salmen. Wie in allen Krankenhäusern in Deutschland, kämpfe man um Fachpersonal. »Es wird aber kein Patient weggeschickt. Die Versorgung ist gesichert«, betont Geschäftsführer Dr. Volker Seifarth.

»Es gibt derzeit so wenige Krankenschwestern und -pfleger auf dem Arbeitsmarkt, dass eigentlich fast nur noch ein Abwerben von Mitarbeitern möglich ist«, sagt Maike Salmen. Wenn dann zu der angespannten Personallage noch Pflegekräfte urlaubs- oder krankheitsbedingt ausfallen würden, spitze sich die Lage zu. Maike Salmen: »Wenn die Mitarbeiter es nicht mehr schaffen, die Patienten gut zu versorgen, muss man in den sauren Apfel beißen und Konsequenzen ziehen.« Die Station 3 a sei seit Anfang Mai geschlossen.

Personal auf andere Abteilungen verteilt

Auf dieser gemischten Station wurden bis dato Patienten direkt nach einer Operation behandelt. »Aufgrund des Personalmangels werden diese orthopädischen, urologischen, allgemein- und viszeralmedizinischen Patienten derzeit postoperativ auf die anderen Stationen im Haus verteilt«, sagt die Pressesprecherin. Auch das Personal der geschlossenen Station sei vorübergehend im Klinikum verteilt worden. Die Station 3 a soll aber nicht dauerhaft geschlossen bleiben, nur bis zum 31. Juli. »Zum 1. August haben wir neue Mitarbeiter gewinnen können«, so Salmen. Die Verträge seien bereits unterzeichnet.

Den an die Redaktion anonym von einem Helios-Mitarbeiter herangetragenen Vorwurf, die Patienten würden derzeit postoperativ schlechter als sonst üblich versorgt, dementiert Maike Salmen. »Uns liegt keine Beschwerde vor – weder von Patienten noch von Angestellten. Wenn es Beschwerden geben sollte, wäre es aber gut, wenn sich die Betroffenen äußern würden.« Möglichkeiten dazu gebe es genug. Maike Salmen: »Auf jeder Station hängt für die Patienten ein Briefkasten, in dem sie eine Meinungskarte einwerfen können. Seit Anfang Mai wird auch jeder Patient aktiv angesprochen und gefragt, ob er zufrieden mit seinem Krankenhaus-Aufenthalt ist oder nicht.« Geschäftsführer Dr. Seifarth: »Diese Woche lag die Zufriedenheitsquote bei 97 Prozent.«

Laut Betriebsrat »keine Beschwerden«

Auch Mitarbeiter hätten die Möglichkeit, Probleme zu melden. Sie könnten sich etwa an den Betriebsrat im Haus wenden. »Wenn Pflegekräfte merken, dass die Personalsituation so angespannt ist, dass sie die Gesundheit ihrer Patienten oder ihre eigene gefährden, können sie direkt an die Geschäftsführung eine Überlastungsanzeige richten«, erläutert Maike Salmen, die auch für das Beschwerdemanagement im Klinikum Warburg verantwortlich ist.

Betriebsrats-Vorsitzender Bernhard Michels bestätigt, dass seitens der Mitarbeiter keine Beschwerden an ihn herangetragen worden seien: »Mit der Schließung der Station 3 a habe sich die Situation der Pflegekräfte verbessert. Die anderen Stationen sind zwar jetzt voll belegt, aber es gibt auch genügend Pflegekräfte. Durch die Umverteilung der Mitarbeiter der Station 3 a ist die Arbeit auf den anderen Stationen jetzt zu stemmen. Das war vorher nicht so.«

Eigentlich 8,5 Pflegekräfte zusätzlich in 2019 geplant

Dennoch, so der 58-Jährige, »wird weiter dringend Personal gesucht.« Derzeit könne gerade einmal die natürliche Mitarbeiter-Fluktuation – bedingt durch Umzug, Arbeitgeberwechsel, Renteneintritt oder ähnliches – abgedeckt werden. Bernhard Michels: »Wir haben Ende des Jahres 2018 mit der Geschäftsführung eine Betriebsvereinbarung abgeschlossen. Diese besagt, dass für 2019 etwa 8,5 Pflegefachkräfte zusätzlich zum normalen Bedarf eingestellt werden sollen.« Dies sei jedoch in Anbetracht des generellen Personalmangels schwierig. Michels: »Die Schließung von Stationen aufgrund von Fachkräftemangels gehört in Deutschlands Krankenhäusern mittlerweile zum traurigen Standard.«

Salmen betont, dass dem Haus bewusst sei, dass die Pflegesituation angespannt ist. Aus diesem Grund sei es dem Unternehmen wichtig, zu signalisieren, dass auch die Gesundheit der Mitarbeiter wichtig ist: »Die Angestellten können in ihrer Freizeit kostenlos in Borgentreich, Warburg und Peckelsheim die Hallen- und Freibäder nutzen oder vergünstigt ins Fitness-Studio gehen.«

Besondere Bemühungen um ausländische Fachkräfte

Die Helios-Gruppe hat jetzt eine bundesweite Personalkampagne gestartet, um neue Pflegekräfte zu gewinnen. Pressesprecherin Maike Salmen: »Wir bilden auch in Warburg verstärkt Gesundheits- und Krankenpfleger aus. Im August werden acht Auszubildende eingestellt.« Von den sechs Auszubildenden, die in diesem Jahr ihren Abschluss anpeilen, würden fünf auf jeden Fall übernommen. Geschäftsführer Dr. Seifarth: »Eine Auszubildende möchte sich umorientieren. Auch sie hätten wir gerne angestellt.« Bemüht sei man auch um ausländische Fachkräfte: Ein Pfleger aus Serbien sei bereits neu angestellt, zwei weitere folgen im Laufe des Jahres.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6632085?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F