Germeter Serviam-Schwestern: Sr. Irene Schaeffer gibt Amt ab
Wechsel bei Regionsleitung

Germete (WB). Bei der Regionsleitung der Germeter Serviam-Schwestern hat es einen Wechsel gegeben. Im Anschluss an die Institutsratssitzung, die in Haus Germete ausgerichtet wurde, hat Sr. Irene Schaeffer ihr Amt als Leiterin der deutschen Region an Sr. Ignês Sehnem aus Brasilien weitergegeben.

Freitag, 14.06.2019, 12:00 Uhr
Sr. Irene Schaeffer (von links) bei der Amtsübergabe an Sr. Ignês Sehnem mit Institutsleiterin Sr. Rosemeyre Barbosa Cardoso. Foto:
Sr. Irene Schaeffer (von links) bei der Amtsübergabe an Sr. Ignês Sehnem mit Institutsleiterin Sr. Rosemeyre Barbosa Cardoso.

Die Amtsübergabe, der Schwestern aus Brasilien und Deutschland beiwohnten, wurde im Rahmen einer Eucharistiefeier in der Kapelle von Haus Germete ausgerichtet. Die Veranstaltung wurde vom brasilianischen geistlichen Begleiter der Gemeinschaft, P. Agenor Brighenti, sowie Pastor Hermann Daniel geleitet.

Sr. Irene Schaeffer war 13 Jahre lang Leiterin der deutschen Region und hat ihr Amt mit großer Hingabe ausgeführt. Erzbischof Hans-Josef Becker hat nun Sr. Ignês Sehnem befristet bis zum 31. Dezember 2022 zu ihrer Nachfolgerin ernannt.

Schwestern laden ein

Zu einem Begegnungstreffen laden die Germeter Schwestern für Sonntag, 16. Juni, ab 15 Uhr wieder in ihren Sinnesgarten ein. Besucher aus Nah und Fern können sich an den Hochbeeten mit ihren sortierten und beschilderten Kräutern und Stauden erfreuen.

Kaffee, Kuchen und Waffeln stehen bereit, damit die Gäste es sich im Garten, auf der Deele oder im Speiseraum schmecken lassen können. Um 17 Uhr bildet eine besinnliche halbe Stunde in der Kapelle den Abschluss. Die Schwestern freuen sich auf die Gäste und auf die Begegnung mit ihnen.

Weitere Informationen auf der Homepage der Schwestern sowie auf der Facebook-Seite.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6687733?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
Legal vielleicht, legitim nicht
Unternehmer Clemens Tönnies. Foto: Oliver Schwabe
Nachrichten-Ticker