So., 23.06.2019

Warburg Bagger trifft Gasleitung

Bei dem ABC-Einsatz in Scherfede sind 35 Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort gewesen.

Bei dem ABC-Einsatz in Scherfede sind 35 Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort gewesen. Foto: Wolfgang Wotke

Warburg (WB/sis). Die Feuerwehr ist am Samstag zu einem ABC-Einsatz ausgerückt. Ein Baggerfahrer hatte in Scherfede gegen 13 Uhr eine Gasleitung beschädigt.

»Es bestand die Gefahr einer Gasentzündung«, sagt Einsatzleiter Markus Müller, stellvertretender Leiter der Feuerwehr Warburg.

Die Hausanschlussleitung wurde bei Baggerarbeiten an einem Wohnhaus im Hermann-Klostermann-Weg beschädigt. Etwa 35 Einsatzkräfte der Feuerwehr rückten aus.

Häuser evakuiert und zwei Straßen gesperrt

In einem Umkreis von 50 Metern wurden die Häuser evakuiert.

»In Zusammenarbeit mit der Polizei«, so der Einsatzleiter Müller, »haben wir den Hermann-Klostermann-Weg und den Springweg gesperrt.«

Nach etwa 30 Minuten sei der Entstördienst des Netzbetreibers Westnetz eingetroffen. Müller: »Die Gashausanschlussleitung wurde abgequetscht, so dass kein weiteres Gas mehr ausströmen konnte.«

Einsatzkräfte verhindern klassischen Gasbrand

Nach einer Kontrollmessung habe die Wehr die Einsatzstelle an den Netzbetreiber übergeben.

Markus Müller: »Es gab keinen Personenschaden. Wir konnten den klassischen Gasbrand verhindern.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6717467?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F