Mo., 22.07.2019

Vorfall geschah bei Arbeiten an Kreisstraße 1 – Ursache unklar Bindemittel landet im Blumenbeet

Bitumenemulsion ist bei Arbeiten in ein Blumenbeet am Ortseingang von Warburg-Germete geraten.

Bitumenemulsion ist bei Arbeiten in ein Blumenbeet am Ortseingang von Warburg-Germete geraten. Foto: Jürgen Vahle

Warburg (WB/vah). Der Warburg-Germeter Bezirksausschuss ist unzufrieden mit Ausbesserungsarbeiten an der Kreisstraße 1 am Ortseingang. Dort hatte der Kreisbauhof in den vergangenen Tagen mit Bitumenemulsion und Edelsplitt die Fahrbahn ausgebessert – ein gängiges und günstiges Verfahren, um die Lebensdauer von Straßen zu erhöhen. Sobald der Split festgefahren ist, werden die überflüssigen Steine wieder abgefegt.

Kreis lässt Boden abtragen

In Germete hat das Ortsparlament jetzt aber bemängelt, dass eine größere Menge des flüssigen Bindemittels ausgerechnet in das Wildblumenfeld geraten ist, das 2018 zum 1000-jährigen Bestehen des Ortes von Freiwilligen angepflanzt worden ist.

Mittlerweile ist der Ärger aus dem Luftkurort auch an die Höxteraner Kreisverwaltung herangetragen worden. Wie Sprecher Thomas Fuest mittelt, werde der Boden dort jetzt abgetragen, neuer Boden aufgebracht und neue Blumen gesät.

Ursache bleibt unklar

Wie es bei den Ausbesserungsarbeiten zu der Umweltverschmutzung kommen konnte, lasse sich nicht mehr nachhalten. »Ob es Unachtsamkeit oder ein Defekt an der Maschine war, konnten die Kollegen des Kreisbauhofes nicht mehr feststellen«, berichtet der Kreissprecher.

Bis zum Germeter Schützenfest, das am Wochenende gefeiert wird, soll alles wieder in Ordnung sein, verspricht er.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6798562?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F