Mo., 19.08.2019

Musikverein Nörde feiert 100-jähriges Jubiläum – Festakt am 24. August Mit einem Tenorhorn fing alles an

Der Vorstand im Jubiläumsjahr des Musikvereins Nörde: (stehend von links) Annika Wiegard, Sandra Wiemers, Vorsitzender Ralf Wiemers, Melanie Müller, Alexander Föckel, Matthias Milling, Linda Wiegard, (knieend) Silvia Föckel und Dirigent Michael Wiemers. Es fehlen im Bild Lea-Franka Sarrazin und Franz-Josef Bellmann. Gefeiert wird am Wochenende 23. bis 25. August.

Der Vorstand im Jubiläumsjahr des Musikvereins Nörde: (stehend von links) Annika Wiegard, Sandra Wiemers, Vorsitzender Ralf Wiemers, Melanie Müller, Alexander Föckel, Matthias Milling, Linda Wiegard, (knieend) Silvia Föckel und Dirigent Michael Wiemers. Es fehlen im Bild Lea-Franka Sarrazin und Franz-Josef Bellmann. Gefeiert wird am Wochenende 23. bis 25. August. Foto: Ralf Benner

Von Ralf Benner

Warburg (WB). Der Musikverein Nörde, ältester MV im Warburger Stadtgebiet, blickt in diesem Jahr auf eine 100-jährige Geschichte zurück. Die Musiker wollen dieses Jubiläum über das Jahr hinweg mit verschiedensten Veranstaltungen feiern. Den Höhepunkt bildet dabei der Festakt mit anschließender großer Geburtstagsparty am Samstag, 24. August.

An einem denkwürdigen Tag, dem 15. Juni 1919, trafen sich die Gründungsmitglieder beim Gastwirt Albert Berendes, um den Verein aus der Taufe zu heben. Bereits vor dem Ersten Weltkrieg gab es Bestrebungen, eine Musikkapelle in Nörde zu gründen, doch der Ausbruch des Krieges machte diesen Plan zunächst zunichte.

 

Der Zufall wollte es dann, dass Johannes Sommer in Frankreich ein Tenorhorn in die Hände fiel. Er nahm es mit in die Heimat und dachte bei sich: Dieses Horn muss in der noch zu gründenden Nörder Musikkapelle einmal Verwendung finden. Und so geschah es schließlich auch. Gleichgesinnte Musikfreunde gründeten zum 1. Juli 1919 den Verein. Erster Vorsitzender war Johannes Fischer, sein Stellvertreter Johannes Sommer.

Lange Theatertradition

In den aktiven Dienst der Kapelle traten Anton Wulf, Albert Berendes, Wilhelm Niggemann, Wilhelm Wiegard, Ferdinand Rehrmann, Josef Niggemann, Heinrich Rehrmann, Joseph Brexel, Hermann Wieners und G. Hessler. Ihre Ausbildung übernahm der Musikmeister Sauerland aus Willebadessen, gefolgt von Kapellmeister Anton Wulf. Noch heute hängt das französische Tenorhorn übrigens in der Johann-Conrad-Schlaun-Halle und erinnert an das erste Instrument der Kapelle.

Die Geschichte des Musikvereins, dem aktuell 65 Aktive angehören, hat viele Generationen überdauert und zusammengeführt: Es wurde Theater gespielt (1977 bis 2008), es werden seit den 1990er Jahren gemeinsame Reisen unternommen, es haben sich Freundeskreise entwickelt und so manches Pärchen hat sich im Verein kennen und lieben gelernt. »Das ist es, was unseren Musikverein über so lange Zeit mit Leben erfüllt hat«, sagt Ralf Wiemers, der als Vorsitzender im Jubiläumsjahr den Verein führt, an seiner Seite als musikalischer Leiter Dirigent Michael Wiemers.

Seit den 70er Jahren Frauen dabei

Ralf Wiemers erinnert in der zum Jubiläum erschienenen Festschrift dankbar an seine Vorgänger, allen voran den Ehrenvorsitzenden Helmut Rose, der in den 70er und 80er Jahren durch viele Reformen und Modernisierungen – etwa durch die Aufnahme von Frauen in die Kapelle – den Verein für die Zukunft fit gemacht hat.

Im Laufe der Jahre habe der Musikverein ein hohes Niveau erlangt und sich ein breites Repertoire angeeignet, sagt Dirigent Michael Wiemers. Der Verein pflege das klassische Feld ebenso wie die Interpretation modernerer Klänge. Gepaart mit sehr guter Nachwuchsarbeit, muss dem Verein vor der Zukunft so nicht bange sein.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6857592?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F