Mi., 21.08.2019

Vierbeiner sollen zu sozial verträglichen Tieren ausgebildet werden Verein für Hundefreunde gegründet

Auf dem 3000 Quadratmeter großen Vereinsgelände an der Desenbergstraße 91 haben die Vierbeiner viele Spielmöglichkeiten. Deutsch Drahthaar-Hündin Leila überwindet gemeinsam mit ihrer Halterin Susanne Kögl jedes Hindernis.

Auf dem 3000 Quadratmeter großen Vereinsgelände an der Desenbergstraße 91 haben die Vierbeiner viele Spielmöglichkeiten. Deutsch Drahthaar-Hündin Leila überwindet gemeinsam mit ihrer Halterin Susanne Kögl jedes Hindernis. Foto: Ralf Benner

Von Ralf Benner

Warburg (WB). Nach einem Jahr Vorarbeit auf dem Vereinsgelände an der Desenbergstraße 91 und mit dem Eintrag ins Vereinsregister haben Susanne und Ralf Kögl mit gleichgesinnten Tierfreunden nun den Verein »Hundefreunde Warburg« aus der Taufe gehoben. Ein Gelände auf ihrem großen Hof haben sie dazu entsprechend hergerichtet.

Weil der Bedarf groß sei, Hunde und Menschen in Kontakt zu bringen, die Vierbeiner zu sozial verträglichen Tieren auszubilden und sinnvoll nach ihren Bedürfnissen und Interessen zu beschäftigen, sei der Verein gegründet worden, sagt Susanne Kögl, die im geschäftsführenden Vorstand das Amt der Kassenwartin bekleidet.

Mit Hunden in der Öffentlichkeit

»Wir wollen den Hundehaltern sagen und zeigen, wie sie sich mit ihren Vierbeinern richtig in der Öffentlichkeit bewegen«, erläutert die engagierte Hundehalterin. Dackel-Rüde Wastl und die Deutsch-Drahthaar-Hündin Leila sind bei ihr zu Hause. Es sei ihr dabei ein wichtiges Anliegen, das Miteinander von Hundehaltern und Menschen, die keinen Hund haben, zu verbessern. Respekt und Rücksichtnahme seien dazu auf beiden Seiten erforderlich, führt sie aus.

So müsse es für einen Hundebesitzer zum Beispiel selbstverständlich sein, unterwegs rücksichtsvoll mit Radfahrern, Müttern mit Kinderwagen, ängstlichen Menschen oder anderen Hundehaltern umzugehen, erklärt auch Oliver Fricke, stellvertretender Vorsitzender des neuen Vereins. »Und die Hundekottütchen müssen beim Spaziergang dabei sein. Es gehört zum Gassi gehen einfach dazu, dass auch der Kot aufgesammelt wird«, ergänzt der Halter von Rottweiler Uwe.

3000 Quadratmeter großes Gelände

»Hundehalter haben aber auch eine besondere Verantwortung gegenüber ihrem Tier, etwa bei der Pflege und Ernährung «, führt Susanne Kögl aus und nennt das Stichwort »Tierschutz«. So sei es heutzutage leider nicht selten, dass Hunde acht bis neun Stunden allein mit einem Katzenklo in der Wohnung verbringen müssten, während ihre Halter etwa auf der Arbeit seien: »Das geht gar nicht«.

Den Vereinsmitgliedern soll auf dem 3000 Quadratmeter großen Gelände, das in drei Parzellen für große und kleine Hunde unterteilt ist und zudem über eine Halle mit Sitzgelegenheiten, Teeküche und Toiletten verfügt, aber auch »Spiel, Spaß und Sport« geboten werden – so bringt es Susanne Kögl auf eine simple Formel. Willkommen seien dabei alle Hunderassen und Mischlinge.

Kurse auch für Nichtmitglieder

Ihr Mann Ralf, Vorsitzender des neu gegründeten Vereins, hat seit 30 Jahren Erfahrung in der Hundeausbildung und werde verschiedene Übungseinheiten anbieten – für Mitglieder des Vereins ebenso wie für Nichtmitglieder, die einzelne Kurse oder Angebote gegen Gebühr wahrnehmen möchten, erläutert sie.

Bei Interesse könnten auch externe Trainer oder Referenten eingeladen werden. Der Verein lebe davon, dass sich die Mitglieder gegenseitig unterstützen und helfen könnten, sagt sie und freut sich auf den Erfahrungsaustausch.

Info-Tag für interessierte Hundehalter

Einen Info-Tag für interessierte Hundehalter, zum Kennenlernen und Fragen stellen, bietet der Hundeverein Warburg am nächsten Samstag, 24. August, von 10 bis 14 Uhr auf dem Vereinsgelände an der Desenbergstraße 91 zwischen Warburg und Daseburg an. Eine Mitgliedschaft sei gegen eine angemessene Jahresgebühr sowie eine Aufnahmegebühr möglich.

»Wir schauen uns die Zwei- und Vierbeiner vorher aber genau an. So sollte ein Grundgehorsam bei den Tieren vorhanden sein«, sagt Oliver Fricke. Erste Grundübungen in Theorie und Praxis stehen am 31. August, 10 bis 12 Uhr, an (mit Anmeldung). Eine Kontaktaufnahme ist über Facebook (Hundefreunde Warburg) möglich.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6862495?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F