Do., 12.09.2019

Treffen im Warburger Krankenhaus Neuer Kursus zur Sterbebegleitung

Die Kursleiterinnen Martina Reineke (links) und Ulrike Menn schulen die Teilnehmer im Warburger Krankenhaus.

Die Kursleiterinnen Martina Reineke (links) und Ulrike Menn schulen die Teilnehmer im Warburger Krankenhaus.

Warburg (WB). Die Themen Sterben, Tod und Trauer haben in unserer Gesellschaft oft wenig Platz. Das Sterben ist eine Lebensphase, die mit allem gefüllt sein will, was uns im Leben so wichtig ist: Nähe, Zuwendung und Verstanden werden. Sterben bedeutet unausweichlich Abschied nehmen.

Wenn Schwerstkranke, Sterbende und ihre Angehörigen mit ihren Bedürfnissen getragen und unterstützt werden, kann es zu intensiven Begegnungen und Erfahrungen für beide Seiten kommen- für Begleitete und Begleiter. Dies muss in der heutigen Zeit wieder neu erlernt werden.

Der Befähigungskurs richtet sich an alle Interessierten, die sich mit dem Thema Sterben und Tod auseinandersetzen möchten. Ein Informationsabend findet am Donnerstag, 19. September, um 19 Uhr in den Räumen der Hospizbewegung im Helios-Klinikum Warburg statt.

Für Informationen und die Anmeldung wenden sich Interessierte an die Kursleiterinnen Martina Reineke, Telefon 05641/742184, und Ulrike Menn, Telefon 05641/9052620.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6918973?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F