Do., 12.09.2019

»Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage«: Projekte am Gymnasium Marianum Schüler füllen Siegel mit Leben

Sie haben das Projekt »Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage« am Gymnasium Marianum begleitet, nun füllen sie es mit Leben: Die Schüler Madeline Widmann (vorne, von links), Karolina Kosinski, Sonja Kevenhörster, Sophie Ehle, Timo Rohpeter und Patrick Spisse haben ein Projekt für jüngere Schüler ins Leben gerufen. Darüber freut sich Schulleiter Frank Scholle (links).

Sie haben das Projekt »Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage« am Gymnasium Marianum begleitet, nun füllen sie es mit Leben: Die Schüler Madeline Widmann (vorne, von links), Karolina Kosinski, Sonja Kevenhörster, Sophie Ehle, Timo Rohpeter und Patrick Spisse haben ein Projekt für jüngere Schüler ins Leben gerufen. Darüber freut sich Schulleiter Frank Scholle (links). Foto: Daniel Lüns

Von Daniel Lüns

Warburg (WB). Seit etwa einem Jahr ist das Warburger Gymnasium Marianum nun »Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage«. Die Schüler, die sich damals um das Projekt gekümmert haben, füllen es nun mit Leben. Verschiedene Projekte sind entstanden.

Unter anderem wurden bei einem Waffelverkauf Spenden ­gesammelt, auf einer Instagram-Seite wird für das Thema Courage geworben. Auch eine Hausaufgabenhilfe, bei der Schüler des Gymnasiums mit dem Verein »Zweite Heimat« seit dem Frühjahr Flüchtlingskinder unterstützen, geht auf die rührige Gruppe zurück.

Abbau von Vorurteilen

Nun haben Madeline Widmann, Karolina Kosinski, Sonja Kevenhörster, Sophie Ehle, Timo Rohpeter und Patrick Spisse Projekttage für Siebtklässler entwickelt – und mit ihnen umgesetzt. Etwa ein halbes Jahr lang bereiteten sie das Projekt vor. Das soziale Lernen sollte dabei im Vordergrund stehen. Ebenso der Abbau von Vorurteilen. Dafür wurden die Organisatoren, welche die Jahrgangsstufe elf des Gymnasiums besuchen, auch außerhalb der Schule aktiv.

»Wir wollten mit Menschen in Kontakt kommen, mit denen man sonst vielleicht nicht in Kontakt kommt«, erklärt Kosinski. Mit den Schülern der Jahrgangsstufe sieben besuchten sie unter anderem das HPZ, den Verein »Zweite Heimat« und ein Altenheim. Dort versuchten sie sich auch als Blinde oder Rollstuhlfahrer.

Spendenlauf bringt 675 Euro

Mit dem Drehbuchautor Heinrich Hadding entwarf eine Gruppe ein Theaterstück. Auch die Integrationsklasse der Sekundarschule wurde besucht. »Wir wollten uns in die Menschen hineinversetzen«, ergänzt Kosinski. Am zweiten Projekttag wurde das Erlebte besprochen. Zudem erklärten die Oberstufenschüler den Siebtklässlern, was hinter den Begriffen Diskriminierung oder Rassismus steckt.

Auch ein Spendenlauf wurde organisiert, für den Sponsoren gewonnen wurden. Insgesamt kamen stolze 675 Euro zusammen, die nun ans HPZ gespendet werden sollen. »Mit dem Siegel ›Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage‹ verpflichtet man sich dazu, danach regelmäßig tätig zu werden. Und das haben wir getan«, erklärt Patrick Spisse.

Den Gedanken weitergeben

Nun gehe es darum, den Gedanken weiterzugeben – und Nachfolger zu finden. Wöchentliche Treffen halten sie bereits ab. Vier Schüler aus der aktuellen Jahrgangsstufe zehn und ein Schüler aus der Jahrgangsstufe neun haben bereits zugesagt. Sehr zur Freude von Schulleiter Frank Scholle. Zumal die Truppe von der Caritas-Stiftung bereits mit dem Pauline-von-Mallinckrodt-Preis in der Rubrik »Junges Ehrenamt« ausgezeichnet wurde.

Bevor die aktuellen Organisatoren die Schule verlassen, haben sie jedoch noch weitere Aktionen im Sinn. Angedacht ist zum Beispiel, bei einem Weihnachtsmarkt mit einem Stand vertreten zu sein und dabei Spenden zu sammeln.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6918985?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F