Mi., 09.10.2019

19. Auflage der Konzertreihe in der Altstädter Kirche Im Herbst steckt viel Musik

Volker Karweg (rechts) ist der künstlerische Leiter des Warburger Orgelherbstes. Er und Pfarrer Johannes Insel (links) gehören beim zweiten Konzert am Sonntag, 3. November, zu den insgesamt sieben heimischen Musikern. Birger Kriwet (Mitte), Vorstand der Vereinigten Volksbank, freut sich, die 19. Konzertreihe finanziell unterstützen zu können.

Volker Karweg (rechts) ist der künstlerische Leiter des Warburger Orgelherbstes. Er und Pfarrer Johannes Insel (links) gehören beim zweiten Konzert am Sonntag, 3. November, zu den insgesamt sieben heimischen Musikern. Birger Kriwet (Mitte), Vorstand der Vereinigten Volksbank, freut sich, die 19. Konzertreihe finanziell unterstützen zu können. Foto: Silvia Schonheim

Warburg (WB/sis). Vier Konzerte gibt es im 19. Orgelherbst in der Altstadtkirche St. Marien in Warburg. Zwei mit Profis besetzte Konzerte, ein Konzert für Familien und eines mit Musikern aus Warburg verspricht der künstlerische Leiter Volker Karweg den Freunden klassischer Musik.

Werke von Händel, Vierne und Dupré sowie Improvisationen spielt Professor Roland Maria Stangier (Essen/Hildesheim) im ersten Konzert am Sonntag, 27. Oktober, von 17 Uhr an. »Professor Stangier ist mein ehemaliger Lehrer, nach 2012 kommt er jetzt zum zweiten Mal nach Warburg«, freut sich Volker Karweg. Als Professor für Orgel und Improvisation lehrt Stangier an der Folkwang Universität Essen.

Musiker aus Warburg bestreiten zweites Konzert

Musiker aus Warburg bestreiten das zweite Konzert im Orgelherbst. Am Sonntag, 3. November, 17 Uhr, sind folgende heimische Künstler in der Altstadtkirche zu erleben: Thomas Drunkemühle (Flöte), Pfarrer Johannes Insel (Violine), Gang Wang (Violoncello), Gregor Lisson (Gitarre), Michael Horstmann, Annette Karweg (Cembalo) und Volker Karweg (Orgel). Die Warburger Musiker haben im Vorjahr erstmals gemeinsam im Rahmen des Orgelherbstes musiziert und sind in diesem Jahr mit einem neuen Programm zu erleben. Im Zentrum stehen Triosonaten von Telemann und Vivaldi für unterschiedliche kammermusikalische Besetzungen. Außerdem werden Solowerke für Orgel und Cembalo von Johann Sebastian Bach zu hören sein.

Das dritte Konzert am Sonntag, 10. November, wird von einem eingespielten Profi-Duo aus Leipzig gespielt. »Alexander Pfeifer an der Trompete und Frank Zimpel an der Orgel haben in 19 Jahren mehr als 1000 Konzerte gemeinsam gegeben«, weiß der künstlerische Leiter Volker Karweg. Das Konzert mit Werken von Bach, Rheinberger und Sibelius beginnt um 17 Uhr in der Kirche St. Marien. Alexander Pfeifer ist derzeit in der Sächsischen Staatsoper in Dresden, der Semperoper und als Lehrer an der Musikschule J. S. Bach in Leipzig tätig. Organist Frank Zimpel arbeitet als Kantor in Leipzig Markkleeberg und als Dozent an der Musikhochschule Leipzig. »Das Duo ist momentan auf Tournee in Kanada. Anschließend kommen die beiden zu uns nach Warburg«, kündigt Karweg, Lehrer für Musik und Mathematik an den Schulen der Brede in Brakel an.

»Die Orgelmaus« ist ein Angebot für Kinder

Zum zweiten Mal gibt es in der Konzertreihe auch ein Angebot extra für Kinder. Das Familienkonzert »Die Orgelmaus« beginnt am Samstag, 23. November, um 16 Uhr. Die Besucher erwartet ein unterhaltsames Gesprächskonzert für Mädchen und Jungen von vier Jahren an (und Erwachsene) über die Funktionsweise der Orgel. Sprecherin ist Sabine Sarrazin, die Orgel spielt Volker Karweg. Da der Platz auf der Orgelempore begrenzt ist, ist eine Anmeldung erforderlich. Das Familienzentrum St. Martin nimmt Anmeldungen unter Telefon 05641/5917 entgegen. Der Eintritt zum Familienkonzert ist frei. Für die drei weiteren Konzerte wird jeweils ein Eintritt in Höhe von acht Euro erhoben (drei Euro ermäßigt/freier Eintritt für Schüler).

Veranstaltet wird der Orgelherbst vom Pastoralen Raum Warburg. Volker Karweg als künstlerischer Leiter betont, dass die Reihe unter finanzielle Unterstützung nicht möglich wäre. Die Vereinigte Volksbank unterstützt den Orgelherbst als Sponsor.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6988022?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F