Fr., 25.10.2019

Einwohner müssen ihr Leitungswasser von sofort an fünf Minuten lang abkochen Nörder Trinkwasser mit Keimen belastet

Das Trinkwasser in Warburg-Nörde muss von sofort an abgekocht werden.

Das Trinkwasser in Warburg-Nörde muss von sofort an abgekocht werden. Foto: dpa

Warburg (WB). Das Trinkwsser im Warburger Stadtteil Nörde ist mit Keimen belastet. Das haben die Stadtwerke soeben mitgeteilt. Es muss gechlort werden. Die Nörder werden aufgefordert, das Trinkwasser von sofort an abzukochen.

In Abstimmung mit dem Kreis Höxter wurde ein Abkochgebot angeordnet. Aufgrund der aktuellen Keimbelastung im Nörder Trinkwassernetz wird jetzt eine Chlorung des Wassers zur Desinfektion vorgenommen. Einwohner müssen das Trinkwasser vor dem Verzehr mindestens fünf Minuten abkochen.

Die Stadtwerke wollen erst am Montag nähere Details zur Keimbelastung mitteilen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7021278?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F