Trinkwasser in Warburg-Nörde muss nicht mehr abgekocht werden
Keime sind verschwunden

Warburg-Nörde (WB). Das Trinkwasser in Nörde kann wieder ohne Einschränkung genutzt werden. Es wurde zuletzt gechlort und musste abgekocht werden.

Donnerstag, 31.10.2019, 09:50 Uhr aktualisiert: 31.10.2019, 09:54 Uhr
Das Nörder Trinkwasser ist wieder in Ordnung. Foto: dpa
Das Nörder Trinkwasser ist wieder in Ordnung. Foto: dpa

Das von den Warburger Stadtwerken beauftragte chemische Untersuchungsamt habe bestätigt, dass alle entnommenen Proben aus dem Trinkwassernetz in Nörde in Ordnung sind, berichtet Stadtwerke-Sprecherin Maria Gocke. In Absprache mit dem Kreis Höxter werde daher das Abkochgebot mit sofortiger Wirkung aufgehoben. Informationen hierzu sollen auch direkt an die Haushalte verteilt werden. Ursache für die Keime im Wasser ware offenbar Bauarbeiten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7034275?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
Paderborner Badeseen im Fokus
2500 Menschen befanden sich zum Zeitpunkt der Aufnahme am Sonntag auf dem 110.000 Quadratmeter großen Gelände. Berücksichtigt werden muss bei diesem Foto aber, dass das Objektiv „verdichtet“, die Menschen also optisch enger zusammenrückt. Foto: Hans Büttner
Nachrichten-Ticker