Di., 03.12.2019

170 Kunstwerke Warburger Schüler sind im „Stern“ zu sehen „Farben voller Energie“

Die Hüffert-Schülerinnen Karolina Niggemann (Violine) und Andrea Gering (Klavier) haben mit Künstlerin Udalrike Hamelmann die Ausstellung im Stern“ eröffnet.

Die Hüffert-Schülerinnen Karolina Niggemann (Violine) und Andrea Gering (Klavier) haben mit Künstlerin Udalrike Hamelmann die Ausstellung im Stern“ eröffnet. Foto: Jürgen Vahle

Warburg (WB/vah). Mehr als 170 Kunstwerke Warburger Schüler sind seit dem Wochenende im Museum im „Stern“ zu sehen. Die geben in der neuen Ausstellung „Einblicke“ einen guten Überblick darüber, wie kreativ die Grund- und Sekundarschüler sowie die Gymnasiasten im Warburger Land sind.

Bereits zum sechsten Mal arbeitet das Museum zum Jahresschluss mit den Schulen in Warburg zusammen und gibt ihnen ein Forum, in dem sie sich mit Ausschnitten aus ihrem Kunstunterricht der Öffentlichkeit präsentieren können.

Rainer Mues, Vorsitzender des Museumsvereins Warburg, begrüßte die Gäste der Ausstellungseröffnung am Wochenende im Beyer-Saal.

Udalrike Hamelmann führt in Ausstellung ein

Die einführenden Worte hielt Udalrike Hamelmann aus Neuenheerse. Die Künstlerin war viele Jahre als Lehrkraft an einem Gymnasium tätig, arbeitet nun an der privaten Grundschule St. Walburga in Neuenheerse als Kunsterzieherin und gehört zum Beirat des Museumsvereins.

Farbwahl ändert sich mit dem Lebensalter des Künstlers

Sie schlüsselte in ihren Ausführungen auf, wie in der Kunst Lebensalter und Farbwahl zusammenhängen. Während die Kunstwelt in früher Kindheit bunt ist, nimmt diese Farbintensität im Laufe der Jahre oft immer weiter ab. Bei Kindern seien im Malkasten die Farben Gelb, Orange, Rot, Violett, Blau und Grün fast immer leer. Im Laufe der Entwicklung ändere sich das. „In den Bildern, den ‚Indirekten Selbstporträts‘, der Oberstufe entdecken Sie die Vorliebe für die Farbskala von Schwarz über Grau zum Weiß“, analysierte die Kunsterzieherin.

Doch die Farbe sei das Licht, das unsere Seele berührt, zitierte Udalrike Hamelmann Dichter Goethe und stellte fest: „Die Farben in den schöpferischen Arbeiten der Kinder und Jugendlichen machen uns nachdenklich. Und sie stimmen uns froh.“

Ausstellung ist farbenfroh

Die farbenfrohe Ausstellung im „Stern“ mache Hoffnung auf eine „kreative Zukunft“ der Kinder. „Die Farben unser jungen Menschen sind voller Energie“, stellte sie fest.

Zu sehen ist die diesjährige Ausstellung „Einblicke – Aus dem Kunstunterricht Warburger Schulen“ bis zum 19. Januar 2020. Das Museum ist täglich außer montags von 14.30 Uhr bis 17 Uhr sowie nach Vereinbarung geöffnet. Auch am 2. Weihnachtstag besteht die Möglichkeit zum Besuch. Schulklassen sind ebenfalls gern gesehene Gäste, macht der Museumsverein deutlich.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7107574?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F