Städte im Kreis Höxter reagieren auf Sturmmeldungen
Diese Schulen bleiben geschlossen

Höxter/Warburg/Brakel (WB/dp/ReBu/dal). Wegen des Sturmtiefs Sabine (hier ein OWL-weiter Überblick) haben zahlreiche Schulen angekündigt, dass der Unterricht am Montag, 10. Februar, ausfallen wird. Das nordrhein-westfälische Schulministerium teilt ebenfalls mit, dass Eltern ihre Kinder zuhause behalten können, wenn der Schulweg zu gefährlich ist. So sieht die Situation derzeit in den einzelnen Städten aus:

Montag, 10.02.2020, 10:00 Uhr aktualisiert: 10.02.2020, 10:26 Uhr
Viele Schulen bleiben geschlossen. Foto: dpa
Viele Schulen bleiben geschlossen. Foto: dpa

Höxter: Alle Schulleitungen der Grundschulen und der weiterführenden Schulen in Höxter haben entschieden, dass kein Unterricht stattfindet. Dies gilt für folgende Höxteraner Schulen: Petrischule, Schule am Nicolaitor, Gemeinschaftsgrundschule Ottbergen, Schule im Wesertal, Katholische Grundschule Lüchtringen, Sekundarschule Höxter, Hoffmann-von-Fallersleben Realschule, König-Wilhelm-Gymnasium. Für dennoch eintreffende Schüler ist eine Betreuung in den Schulen gewährleistet.

Beverungen: Die Schulen im Stadtgebiet haben die Eltern in einem Rundschreiben informiert, dass der Unterricht am Montag entfällt.

Nieheim: Wegen der Sturmwarnung für Montag fällt der Unterricht an den Schulen in Nieheim (Grundschule und Realschule) aus. Das bestätigte Bürgermeister Rainer Vidal am Freitag.

Marienmünster: In Marienmünster ist es den Eltern freigestellt, ihre Kinder zur Schule zu schicken. „Eine Betreuung ist in jedem Fall gewährleistet“, betonte Schulleiter Nicolay Loges: „Der Unterricht wird aller Voraussicht nach nicht wie in gewohnter Form stattfinden. Es ist zudem nicht abzuschätzen, ob der Busverkehr planmäßig aufrecht erhalten werden kann. Alle Eltern sollten daher dem Gedanken nachgehen, dass die Sicherheit ihres Kindes Vorrang hat.“

Steinheim: Die Stadt Steinheim hat sich am Sonntagabend auf ihrer Internetseite offiziell geäußert. Eltern können an diesem Montag entscheiden, ob der Schulweg für ihr Kind sicher und zumutbar ist. Das Wohl des Kindes müsse dabei unbedingt im Vordergrund stehen. Sollten Kinder nicht zur Schule geschickt werden, müssen Eltern das jeweilige Sekretariat per Telefon informieren.

Brakel: Wie die Schulleitung der Bredenschulen mitteilte, bleiben die Schulen aufgrund der Unwetterwarnung am Montag geschlossen. Auch die städtischen Kindergärten und Kitas bleiben am Montag geschlossen. Die städtische Gemeinschaftsgrundschule Brakel und die städtische Gesamtschule sind am Montag ebenfalls zu.

Bad Driburg: Der Unterricht an der Grundschule St. Walburga Neuenheerse wird am Montag ausfallen. Da zu erwarten sei, dass zum eigentlichen Unterrichtsbeginn große Gefahr bestehe, werde auch keine Notfallgruppe und keine Betreuung eingerichtet, wurde mitgeteilt. Das Sekretariat werde von 7 bis 9 Uhr besetzt sein. Ebenfalls geschlossen sind die Schule unter der Iburg. Geschlossen ist ach die Gesamtschule Bad Driburg am Montag. Das Gymnasium St. Xaver Bad Driburg unterrichtet am Montag wegen der Wetterlage auch nicht. Weitere Schulen haben sich noch nicht geäußert. Auch das Gymnasium St. Kaspar in Neuenheerse öffnet nicht.

Warburg: Die Graf-Dodiko-Schule mit Standorten in Warburg, Ossendorf und Daseburg bleibt ebenso geschlossen wie die Warburger Falkschule und die Katholische Grundschule in Scherfede. Auch das Hüffertgymnasium, das Gymnasium Marianum und die Sekundarschule in Warburg bleiben zu. An der Hüffert und am Marianum fallen auch die Hausaufgabenbetreuung, die AGs und die geplanten Beratungsgespräche am Nachmittag aus, die auf Freitag, 14. Februar, 14 bis 17 Uhr, verschoben werden. In Warburg hat das Johann-Conrad-Schlaun-Berufskolleg auf seiner Internetseite erklärt, dass Eltern beziehungsweise volljährige Schüler entscheiden sollen, „ob der Schulweg zumutbar und sicher ist. Für Schüler in einem Berufsausbildungsverhältnis findet die Ausbildung für den Fall, dass das Berufskolleg wegen extremer Witterungsverhältnisse nicht zu erreichen ist, im Ausbildungsbetrieb statt, soweit dieser zumutbar erreicht werden kann“. Am Theresia-Gerhardinger-Berufskolleg in Rimbeck fällt der Unterricht Montag aus. Praxiseinsätze bleiben hiervon unberührt.

Willebadessen: In Willebadessen fällt der Unterricht in der Sankt-Nikolaus-Grundschule Peckelsheim, der „Schule an den 7 Quellen“ in Willebadessen und in der Eggeschule in Peckelsheim aus.

Borgentreich: Am Teilstandort Borgentreich der Sekundarschule Warburg gibt es am Montag keinen Unterricht. In Borgentreich sollen die Eltern entscheiden, ob sie ihre Kinder am Montag zur Katholischen Grundschule Borgentreich fahren lassen oder nicht.

Berufskollegs: Am Montag fällt für die Schülerinnen und Schüler der Unterricht an den öffentlichen Berufskollegs in Warburg, Brakel und Höxter aufgrund der vorhergesagten Wettersituation aus.

Video: Sturm „Sabine“ über Ostwestfalen-Lippe

Kommentare

Kita Brede  schrieb: 09.02.2020 16:15
Kita Brede bleibt am Montag auch geschlossen
Wir möchten auch hier allen Familien mitteilen, dass das Katholische Familienzentrum Abrede am Montag wegen des Sturms geschlossen bleibt.
1 Kommentare
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7248919?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
NRW deckt 2000 Mängel in Werkswohnungen auf
Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU). Foto: dpa
Nachrichten-Ticker