Veranstalter in Germete streichen Lesung aus dem Programm
Middelhoff kommt nun doch nicht

Warburg-Germete (WB). Die schon zweimal ausgefallene Lesung mit Thomas Middelhoff in Germete ist nun endgültig abgesagt. Auch der Nachholtermin am Freitag, 6. März, findet nicht statt. Das hat Johannes Sonntag, Leiter der KÖB in Germete, und einer der Organisatoren der Kulturreihe „Germeter Begegnungen“ mitgeteilt.

Freitag, 28.02.2020, 01:00 Uhr aktualisiert: 28.02.2020, 05:03 Uhr
Thomas Middelhoff hat in Germete erneut abgesagt. Foto: dpa
Thomas Middelhoff hat in Germete erneut abgesagt. Foto: dpa

„Aufgrund der immer noch anhaltenden Erkrankung des Autors haben sich die Verantwortlichen nun entschlossen, die Veranstaltung endgültig abzusagen, da nicht absehbar ist, wann ein neuer Termin gefunden werden kann“, schreibt Sonntag. Der Eintrittspreis wird erstattet. Hierzu werden alle, die eine Karte haben, gebeten, sich unter der Telefonnummer 05641/740848 oder per E-Mail: verkehrsverein@germete.de zu melden.

Heimische Krimi-Autoren leser vor

Weitere geplante Veranstaltungen bei den „Germeter Begegnungen“ finden aber wie geplant statt. Die nächste ist am Freitag, 20. März. Vor dem Erscheinen seines vierten Krimis liest Michael Colberg-Engemann aus Manrode aus seinem dritten Krimi „Rabenvatersorgen“. Die Lesung beginnt um 19.30 Uhr im Germeter Pfarrhaus.

In „Rabenvatersorgen“ hat der Autor die Ermittlungen in die Warburger Börde verlegt. Hauptkommissar Emil Storck von der Kripo Höxter übernimmt einen Fall zunächst widerwillig. In akribischer Kleinarbeit und mit oftmals unkonventionellen Methoden löst er den Fall.

Suizid im Umfeld einer Nieheimer Käserei?

Der zweite Autor des Abends ist Norbert Radler. Mit seinem vierten Fall „Nieheimer Gold“ für die SOKO-HX hat Radler mit einem Kriminalfall im Umfeld des Nieheimer Käsemarktes einen konkreten Bezug zum Kulturleben der Region hergestellt. Es gibt aber keinen Anlass, die spannende und unterhaltsame Geschichte um einen vermeintlichen Suizid im Umfeld einer Nieheimer Käserei allzu ernst zu nehmen.

Karten gibt es im Vorverkauf

Der Eintritt kostet im Vorverkauf (in der Buchhandlung Podszun in Warburg und in der Bücherei in Germete sowie unter Telefon 05641/740848 und per E-Mail: verkehrsverein@germete.de) fünf Euro. An der Abendkasse sind Eintrittskarten für sechs Euro erhältlich.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7299404?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
Als Curko den Fehdehandschuh warf
Der 20. Oktober 2000 war der Tag, an dem Goran Curko bei Arminia die Brocken hinwarf. Der damals 32 Jahre alte Serbe hatte sich mit den Fans angelegt. Weil er beim Spiel gegen Mannheim vorzeitig den Platz verließ, durfte Dennis Eilhoff ins Tor. Foto: Hörttrich
Nachrichten-Ticker