Sonderfahrpläne bei Nordwestbahn
21 Corona-Infizierte im Kreis Höxter – Einschränkungen auf Bahnlinien

Höxter (WB/dp). Im Kreis Höxter ist die Zahl der Infizierten mit dem Coronavirus auf 21 gestiegen. Das hat die Kreisverwaltung am Mittag mitgeteilt. Am Samstag waren es noch 20 Erkrankte. Zur schnelleren Untersuchung hat die Verwaltung angekündigt, in Brakel ein Corona-Testzentrum aufzubauen. Darüber hinaus gibt es eine mobile Testeinheit . Hotels wie der Gräfliche Park in Bad Driburg haben den Betrieb eingestellt. Die ersten Schützenfeste wurden abgesagt.

Sonntag, 22.03.2020, 12:27 Uhr
Bei der Nordwestbahn gelten in Ostwestfalen-Lippe von Dienstag an Sonderfahrpläne. Foto: Klaus-Peter Schillig
Bei der Nordwestbahn gelten in Ostwestfalen-Lippe von Dienstag an Sonderfahrpläne. Foto: Klaus-Peter Schillig

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen und Vorgaben zur Eindämmung des Coronavirus gelten im Netz Ostwestfalen bei der Nordwestbahn ab Dienstag, 24. März, bis vorerst Sonntag, 19. April, Sonderfahrpläne. Es kommt zu Einschränkungen auf allen Linien. Die Reduzierung des Angebots erfolgt in Abstimmung mit den Aufgabenträgern mit dem Ziel, auch unter den gegebenen Umständen, den Fahrgästen planbare und verlässliche Reiseverbindungen anzubieten.

RB 74 (Senne-Bahn)

Das Angebot wird montags bis samstags von 5 bis 23 Uhr auf der gesamten Strecke zwischen Bielefeld und Paderborn von einem Halbstundentakt auf einen Stundentakt reduziert. Vereinzelte Zugverbindungen in den frühen Morgenstunden und späten Abendstunden entfallen. Alle verkehrenden Züge halten mit Ausnahme von Brackwede (aufgrund der dortigen Baumaßnahme der DB) an allen Unterwegsbahnhöfen.

RB 75 (Haller Willem)

Das Angebot wird montags bis samstags von 4.30 bis 22.30 Uhr auf der gesamten Strecke zwischen Osnabrück und Bielefeld auf einen Stundentakt reduziert. Freitags und samstags entfallen darüber hinaus einzelne Zugverbindungen in den späten Abendstunden. An Sonn- und Feiertagen fahren die Züge im Stundentakt des Regelfahrplans.

RB 84 (Egge-Bahn)

Die Züge verkehren täglich stündlich zwischen Paderborn und Ottbergen und alle zwei Stunden zwischen Ottbergen und Holzminden/Kreiensen (montags bis samstags von 5 bis 22 Uhr; sonntags und an den Feiertagen von 7 bis 22 Uhr). Die alle zwei Stunden in Ottbergen endenden Zugverbindungen fahren umsteigefrei weiter als RB 85 nach Göttingen. Die Züge halten wie gewohnt an allen Bahnhöfen des Regelfahrplans zum Ein- und Ausstieg.

RB 85 (Oberweser-Bahn)

Die Züge fahren täglich im Zweistundentakt zwischen Ottbergen und Göttingen (montags bis samstags von 6 bis 20 Uhr; sonntags und an den Feiertagen von 8 bis 20 Uhr). Alle in Ottbergen endenden Zugverbindungen fahren umsteigefrei weiter als RB 84 nach Paderborn. Die Züge halten wie gewohnt an allen Bahnhöfen des Regelfahrplans zum Ein- und Ausstieg.

Die Sonderfahrpläne der einzelnen Linien sind auf der Homepage der Nordwestbahn unter www.nordwestbahn.de verfügbar. In weiteren Online-Fahrplanauskünften verzögert sich eine aktualisierte Anpassung und wird noch einige Tage in Anspruch nehmen.

Zur besseren Übersicht sind die Sonderfahrpläne so gestaltet, dass die ausfallenden Zugverbindungen durchgestrichen sind. Zusätzliche Fahrten sind farblich markiert.

Mobilitätseingeschränkte Fahrgäste, die Hilfe beim Ein- und Ausstieg benötigen, werden gebeten, sich so früh wie möglich vor Fahrantritt unter der Telefonnummer 01806/600161 (20 Cent/Anruf aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk maximal 60 Cent/Anruf) zu melden.

Auch weitere Bahnen schränken ihr Angebot ein.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7337635?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
Fall Lügde: Weiterer Mann wegen Kindesmissbrauchs angeklagt
Zu den Taten des 48-jährigen Verdächtigen soll es nicht auf dem Campingplatz Eichwald gekommen sein. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker