Grundsatzprogramm zur Weiterentwicklung der Stadt Warburg ist beschlossen
Grüne bereiten sich auf Wahl vor

Warburg (WB). Die Warburger Bündnis 90/Die Grünen haben ihr Team für die anstehende Kommunalwahl zusammengestellt.

Montag, 13.07.2020, 15:00 Uhr
Die Grünen in Warburg stellen sich für die Kommunalwahl auf (von links): Christian Holtgreve, Andrea Sander-Blankenburg, Peter Gebauer, Ricardo Blaszczyk, Hilla Zavelberg-Simon, Manuel Winkler, René Scholz, Josef Schrader, Rainer Pons, Martin Kauder, Hermann Ludwig, Alfred Berge, Doris Hauck, Willi Bornhorst und Erwin Hartmann. Es fehlen Maria Theresia Herbold, Markus Moors und Wilfried Bott. Foto:
Die Grünen in Warburg stellen sich für die Kommunalwahl auf (von links): Christian Holtgreve, Andrea Sander-Blankenburg, Peter Gebauer, Ricardo Blaszczyk, Hilla Zavelberg-Simon, Manuel Winkler, René Scholz, Josef Schrader, Rainer Pons, Martin Kauder, Hermann Ludwig, Alfred Berge, Doris Hauck, Willi Bornhorst und Erwin Hartmann. Es fehlen Maria Theresia Herbold, Markus Moors und Wilfried Bott.

„Wir sind bei der letzten Kommunalwahl hauchdünn daran gescheitert, ein viertes Mandat für den Rat zu erhalten. Bei der Wahl am 13. September wollen wir auf jeden Fall mehr als drei Sitze im Stadtrat ergattern, um unsere Ideen für die Kommunalpolitik umzusetzen“, erklärt Hilla Zavelberg-Simon, Sprecherin des Ortsverbandes der Grünen.

Mit einem klaren Votum ist Hilla Zavelberg-Simon auf den ersten Platz der Reserveliste gewählt worden.

Auf Platz zwei folgt Josef Schrader, den dritten Platz nimmt Doris Hauck an.

Ziel: Mehr als drei Ratsmandate

Die drei Ratsmitglieder hoffen jetzt, dass noch mehr Kandidaten von der Reserveliste nachrücken können in den Rat der Stadt Warburg.

Entwicklung der Stadt auf neue Basis stellen

Die Bündnisgrünen haben an einem Grundsatzprogramm gefeilt, mit dem die Entwicklung der Stadt auf eine neue Basis gestellt werden soll.

„Nicht zuletzt die aktuell noch nicht zu überblickenden Folgen der Corona-Epidemie werden den neu zu wählenden Stadtrat herausfordern“, meint Hilla Zavelberg-Simon.

Für die Bündnisgrünen bedeute dies, „Ökologie, Soziales und Ökonomie in einem gesunden Zusammenklang voranzubringen. Diese Themenbereiche werden zukünftig in deutlich engerem Zusammenhang ausgehandelt werden müssen“, resümiert sie.

„Wir setzen uns ein für eine umweltgerechte und sozialverträgliche Kommunalpolitik“, betont Doris Hauck.

„Bei allen Planungen im Stadtgebiet – zum Beispiel beim ehemaligen Agravis-Gelände an der Landfurt, bei der Quartiersentwicklung Laurentiushöhe, der künftigen Nutzung der Industriebrachen Nahrungsmittelwerke und Zuckerfabrik – sollten die sozialen Komponenten einbezogen werden“, erklärt Josef Schrader,

„Es fehlt bezahlbarer Wohnraum mit Grünflächen, Freiflächen und Spielplätzen“, so Schrader.

Doris Hauck macht sich stark für eine Verkehrswende hin zu einer veränderten Mobilität mit mehr Platz für Fußgänger, Radfahrer, ÖPNV und weniger Vorrechten für Autos.

„Damit schaffen wir mehr Raum für Bewegung, Begegnung, Kommunikation und Sicherheit für Verkehrsteilnehmer aller Altersstufen, besonders auch für Kinder, Familien und ältere Menschen“, so Hauck. Eine nachhaltige Belebung der Innenstadt sei das Ziel.

Kernthema der Grünen ist der Umwelt- und Artenschutz. „Die umfassenden Waldschäden in der Region sind ein Signal, dass der Klimaschutz auch ein kommunales Thema ist“, berichtet Hermann Ludwig.

Reserveliste

1. Hilla Zavelberg-Simon, 2. Josef Schrader, 3. Doris Hauck, 4. Hermann Ludwig, 5. Maria-Theresia Herbold, 6. René Scholz, 7. Andrea Sander-Blankenburg, 8. Peter Gebauer, 9. Sabine Giesel, 10. Markus Moors, 11. Erwin Hartmann, 12. Manuel Winkler, 13. Martin Kauder, 14. Ricardo Blaszczyk, 15. Wilfried Bott.

Direktkandidaten

Wahlbezirk 1: Maria Theresia Herbold, Wahlbezirk 2: Peter Gebauer, Wahlbezirk 3: Josef Schrader, Wahlbezirk 4: Hilla Zavelberg-Simon, Wahlbezirk 5: Andrea Sander-Blankenburg, Wahlbezirk 6: Hermann Ludwig, Wahlbezirk 7: Doris Hauck, Wahlbezirk 8: Christian Holtgreve, Wahlbezirk 9: Markus Moors, Wahlbezirk 10: Ricardo Blaszczyk, Wahlbezirk 11: Martin Kauder, Wahlbezirk 12: Wilfried Bott, Wahlbezirk 13: Manuel Winkler, Wahlbezirk 14: Erwin Hartmann, Wahlbezirk 15: René Scholz, Wahlbezirk 16: Rainer Pons, Wahlbezirk 17: Willi Bornhorst, Wahlbezirk 18: Sabine Giesel, Wahlbezirk 19: Alfred Berge.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7490800?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
FC Bayern überrollt Barça - Nach irrem 8:2 auf Endspielkurs
Der FC Bayern München hatte keine Mühe mit dem FC Barcelona und erreichte locker das Halbfinale.
Nachrichten-Ticker