Unfall auf der B 252 bei Hohenwepel – Polizei sichert Spuren und regelt Verkehr
LKW kollidiert mit Wohnmobil

Warburg (WB/sis).Ein Gefahrgut-Sattelzug und ein Wohnmobil sind am Freitagmittag auf der B 252 bei Hohenwepel zusammengestoßen.

Freitag, 17.07.2020, 14:49 Uhr aktualisiert: 17.07.2020, 17:42 Uhr
Im Kreuzungsbereich der B 252 sind das Wohnmobil und der Gefahrgut-Sattelzug zusammengestoßen. Foto: Silvia Schonheim
Im Kreuzungsbereich der B 252 sind das Wohnmobil und der Gefahrgut-Sattelzug zusammengestoßen. Foto: Silvia Schonheim

Der LKW-Fahrer (50) und ein elfjähriges Mädchen, das in dem Wohnmobil mitfuhr, sind bei dem Unfall leicht verletzt worden.

Beide mussten zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

„Der LKW war zum Glück nicht beladen, in diesem Fall wäre Ameisensäure transportiert worden“, erklärte Einsatzleiter Daniel Strathaus von der Löschgruppe Hohenwepel vor Ort.

Der Fahrer des Sattelzuges wollte gegen 13.15 Uhr vom Zubringer nach links auf die B 252 in Richtung Warburg abbiegen. Dabei übersah er das Wohnmobil einer vierköpfigen Familie aus Holland. Vater (47), Mutter (43), Tochter (11) und Sohn (15) waren mit ihrem Fiat-Reisemobil von Warburg in Richtung Brakel unterwegs.

Trotz Vollbremsung kam es zur Kollision.

Die Polizei sicherte Spuren und regelte den Verkehr vor Ort. Die zehn Einsatzkräfte der Feuerwehr kümmerten sich um ausgelaufene Betriebsstoffe.

Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7498114?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
Paderborner Badeseen im Fokus
2500 Menschen befanden sich zum Zeitpunkt der Aufnahme am Sonntag auf dem 110.000 Quadratmeter großen Gelände. Berücksichtigt werden muss bei diesem Foto aber, dass das Objektiv „verdichtet“, die Menschen also optisch enger zusammenrückt. Foto: Hans Büttner
Nachrichten-Ticker