Frau aus Willebadessen bleibt unverletzt
Sekundenschlaf: 18-Jährige landet im Straßengraben

Warburg -

Einen kurzen Moment eingenickt, schon war es passiert: Wohl aufgrund von Sekundenschlaf ist eine 18-Jährige aus Willebadessen am Dienstagmorgen mit einem Skoda Superb in den Straßengraben gefahren. Die Frau blieb unverletzt.

Dienstag, 24.11.2020, 10:59 Uhr aktualisiert: 24.11.2020, 16:18 Uhr
Wohl aufgrund von Sekundenschlaf ist eine 18-Jährige aus Willebadessen auf der B7 bei Warburg mit einem Wagen im Graben gelandet.
Wohl aufgrund von Sekundenschlaf ist eine 18-Jährige aus Willebadessen auf der B7 bei Warburg mit einem Wagen im Graben gelandet. Foto: Daniel Lüns

Das sind die ersten Erkenntnisse der Polizei. Die Frau wurde nicht verletzt. Nach Angaben der Polizei war die 18-Jährige auf der B 7 in Fahrtrichtung Warburg unterwegs.

Zwischen der Einmündung zur B 252 und der Aral-Tankstelle geriet sie mit ihrem Wagen in den Graben. Da dabei die Ölwanne des Autos aufriss, lief Öl aus. Die Polizei verständigte die Untere Wasserbehörde. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 8000 bis 10.000 Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7692165?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
Olaf Scholz rechnet mit zweiwöchiger Lockdown-Verlängerung
Vizekanzler Olaf Scholz rechnet mit einer Verschärfung der Corona-Maßnahmen am Dienstag.
Nachrichten-Ticker