Vier Infizierte verstorben
Inzidenz im Kreis Höxter sinkt unter 200

Kreis Höxter (WB/fsp) -

Der Inzidenzwert im Kreis Höxter hat die 200er Grenze unterschritten und lag am Donnerstag bei 183,2. Er ist somit um 38,5 gesunken.

Donnerstag, 14.01.2021, 11:36 Uhr aktualisiert: 14.01.2021, 13:23 Uhr
Symbolbild
Symbolbild Foto: dpa

„Sollte er sich nachhaltig unter der Marke von 200 halten, werden wir im Laufe der kommenden Woche eine ‚Entlassung‘ aus der Corona-Regionalverordnung des Landes NRW beantragen, mit der Folge, dass dann der eingeschränkte Bewegungsradius von 15 Kilometer außerhalb des Kreisgebietes – gemessen von der jeweiligen ‚Stadtgrenze‘ des Heimatortes – keine Gültigkeit mehr hätte“, kündigt Landrat Michael Stickeln an.

Wie Kreis-Sprecher Thomas Fuest ergänzte, bewerte letzten Endes das Land die Lage. Entscheidend sei, dass der Inzidenzwert dauerhaft unter der Grenze von 200 liege.

Vier weitere mit Corona infizierte Menschen sind von Mittwoch auf Donnerstag verstorben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7765760?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
Brinkhaus: „Die Union hat in OWL auch eine konservative Handschrift“
Ralph Brinkhaus (CDU) aus OWL ist Vorsitzender der Unionsfraktion im Bundestag.
Nachrichten-Ticker