Beim Warburger Verein für Geschichte und Denkmalschutz sind 44 Vorschläge eingegangen
Krypta und Kapelle gewählt

Warburg -

Der Warburger Verein für Geschichte und Denkmalschutz hat das Denkmal des Monats Februar gekürt: die Burgkapelle auf dem Burgfriedhof.

Dienstag, 16.02.2021, 21:00 Uhr
Unter 44 Vorschlägen hat die Erasmuskapelle mit der romanischen Krypta auf dem Burgfriedhof die meisten Stimmen erhalten.
Unter 44 Vorschlägen hat die Erasmuskapelle mit der romanischen Krypta auf dem Burgfriedhof die meisten Stimmen erhalten. Foto: Jürgen Vahle

Der Vorstand hatte Anfang des Jahres Mitglieder und Interessierte gebeten, mögliche Gebäude für die Bewertung vorzuschlagen. Nach dem Glockengießerhaus im Januar fiel das Votum jetzt auf das älteste Gebäude der Stadt. Bei der Befragung des Vereins gingen insgesamt 44 Vorschläge ein, die Burgkapelle mit der Erasmuskapelle mit der romanischen Krypta wurde am häufigsten genannt.

Ihre romanische Krypta gehörte zu einer um 1100 durch den Paderborner Bischof erbauten dreischiffigen Basilika auf dem Warburger Burgberg, die dem heiligen Andreas geweiht war.

Dessen bekannterer Bruder, der heilige Petrus, war bereits Namenspatron einer auf der Hüffert gelegenen Peterskirche, die im Dreißigjährigen Krieg zerstört wurde, macht der Verein in seiner Urteilsbegründung deutlich. Die Krypta der Burgkapelle ist somit das älteste erhaltene Baudenkmal im Gebiet der etwa 100 Jahre später gegründeten Stadt Warburg.

1415 wurde für sie ein Altar gestiftet, der dem heiligen Erasmus, einem der 14 Nothelfer, gewidmet war.

Nach Verfall der Burg am Ende des Mittelalters ließ der Paderborner Bischof Ferdinand von Fürstenberg die inzwischen als Wallfahrtsort genutzte Krypta 1679 bis 81 renovieren und mit der barocken Erasmuskapelle überbauen.

Der um 1700 für die Krypta errichtete Erasmus-Altar steht seit 1953 in der Altstädter Kirche, berichtet der Denkmalverein.

Weiteres zur Doppelkapelle haben die Warburger Denkmalfreunde im Internetlexikon „Wikipedia“ unter dem Namen Erasmuskapelle (Warburg) zusammengestellt.

„Diese Liste aller Baudenkmäler der Stadt Warburg bei Wikipedia wird durch uns ständig aktualisiert und kann von Interessierten durch Einzelartikel über Baudenkmäler weiter ausgebaut werden“, heißt es in der Pressemeldung.

Für das Denkmal des Monats März hofft der Verein wieder auf Vorschläge. Redaktionsschluss ist der 28. Februar.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7823038?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
Wie valide sind die Corona-Schnelltests?
Von Beginn der Woche an sollen alle, die es wollen, ohne besonderen Anlass untersuchen können, ob sie mit dem Coronavirus infiziert sind und möglicherweise andere anstecken könnten.
Nachrichten-Ticker