Nach Pater Franziskus Jordan ist in Sankt Johannes ein eigener Gebäudeteil benannt
Ordensgründer wird selig gesprochen

Warburg -

Die Freude bei den Salvatorianerinnen in Warburg ist groß. Ihr Ordensgründer, Pater Franziskus Jordan, wird am 15. Mai in Rom selig gesprochen. Von Jürgen Vahle
Samstag, 03.04.2021, 07:47 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 03.04.2021, 07:47 Uhr
Sankt-Johannes-Geschäftsführer Thomas Berens und Schwester Birgit Kaltmeier am Eingang des Franz-Jordan-Hauses: Dort werden seit zehn Jahren Menschen mit dementiellen Erkrankungen in einer auch heute noch innovativen, offenen Wohnform betreut.
Sankt-Johannes-Geschäftsführer Thomas Berens und Schwester Birgit Kaltmeier am Eingang des Franz-Jordan-Hauses: Dort werden seit zehn Jahren Menschen mit dementiellen Erkrankungen in einer auch heute noch innovativen, offenen Wohnform betreut. Foto: Jürgen Vahle
Bereits 1942 war der Seligsprechungsprozess für den 1918 verstorbenen Pater, eingeleitet worden. Jetzt freuen sich die 19 Mitglieder des Ordens in Warburg, die auch Träger der Senioreneinrichtungen Sankt Johannes sind, über diese außerordentliche Ehre für ihren Ordensgründer. Der 1848 in Gurtweil geborene Johann Baptist Jordan stammte aus ärmsten Verhältnissen. Sein Wunsch war es, Priester zu werden. So holte er nach einer Lehre als Maler im Alter von 26 Jahren das Abitur nach. 1878 wurde er zum Priester geweiht. In Rom studierte er aramäische, syrische und koptische Sprachen. Nach einer Reise nach Fernost gründete er am 8. Dezember 1881 die „Gesellschaft des Göttlichen Heilandes“ (Salvatorianer).
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7897991?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7897991?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
Wieder Schlangenalarm
Ein Königspython ist bei Fürstenberg überfahren worden.
Nachrichten-Ticker