Scherfeder wollen Pilotprojekt starten
Bänke digital erfassen

Warburg -

Um die mehr als 100 Sitzbänke in und um Scherfede besser pflegen zu können, hat sich ein Team zusammengefunden, das die Sitzmöglichkeiten in einer Liste erfasst. Michael Henke, Hans-Josef Geilhorn, Rainer Glunz und Friedrich Berost gehören diesem Team an

Mittwoch, 07.04.2021, 03:00 Uhr aktualisiert: 07.04.2021, 09:38 Uhr
QR-Codes kleben bereits auf Straßenlaternen.
QR-Codes kleben bereits auf Straßenlaternen. Foto: Jürgen Vahle

In der jüngsten Sitzung des Bezirksausschusses wurde nun angeregt, dass alle Bänke in eine digitale Liste aufgenommen und mit einem QR-Code versehen werden sollen. Über diesen Code könnten eventuelle Beschädigungen und der Standort der Bank sehr schnell über ein Handy an die Stadt gemeldet werden. Die könnte dann die Reparatur veranlassen.

„Wir können uns vorstellen, dass das in Scherfede ein Pilotprojekt für das Stadtgebiet wird“, sagt Bezirksausschussvorsitzender Johannes Thonemann. Eine ähnliche Vorgehensweise gebe es bei den Straßenlaternen, die mit einem solchen Code versehen sind und bei einem Ausfall an die Stadtwerke gemeldet werden können. Das Projekt könnte auch auf Spielplätze ausgeweitet werden, schlagen die Scherfeder vor.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7903154?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2516019%2F
Notbremse droht fast überall in NRW
Die in der Bundes-Notbremse vorgesehene nächtliche Ausgangssperre könnte ab Samstag in vielen Kreisen und Städten in NRW gelten.
Nachrichten-Ticker