Willebadessen Aussichtsturm ohne Treppe

Die Treppe zur Aussichtsplattform an der Egge ist abgesägt worden – aus Sicherheitsgründen. Foto: Thöne

Wer derzeit auf dem ehemaligen Nato-Gelände in der Egge die Aussicht auf Willebadessen genießen möchte, dem macht eine abgesägte Treppe einen Strich durch die Rechnung. mehr...

Sie haben die neue Nepomuk-Statue am Kunstplatz in Willebadessen-Helmern enthüllt: Ortsbürgermeister Hubert Wannemacher und Künstler Raphael Strauch (rechts). Ein weiterer Beitrag, um Helmern zu einem „Dorf mit Kunst“ weiterzuentwickeln.

Willebadessen Nepomuk-Statue am Kunstplatz enthüllt

Am Kunstplatz in Willebadessen-Helmern ist eine neue Nepomuk-Statue enthüllt worden. Geschaffen hat sie der bekannte heimische Künstler Raphael Strauch. mehr...


Das Team der Beratungsstelle (von links): Silke Niggemann-Boffer, Isabell Schröder, Cornelia Göhmann-Dobrott, Beate Knievel-Boraucke, Mareike Stöver. Foto: AWO Höxter

Kreis Höxter Beratungsbedarf bleibt hoch

Der Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt hat eine Bilanz seiner Arbeit des vergangenen Jahres gezogen. „Betrachtet man das vergangene Jahr im Vergleich zu 2018, lässt sich feststellen, dass die Beratungszahlen sowohl in der allgemeinen Schwangerschaftsberatung als auch in der Konfliktberatung gleichbleibend hoch sind“, heißt es darin. mehr...


349 Menschen sind im Kreis Höxter positiv getestet worden. Foto: dpa

Kreis Höxter Drei neue Corona-Fälle im Kreis

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen im Kreis Höxter ist von Sonntag bis Montag um drei auf insgesamt 349 gestiegen. 17 positiv getestete Menschen sind gestorben. Diese Zahl ist gleich geblieben. mehr...


Uwe Hödicke und Thomas Böger füttern das Rotwild im Wildgehege Willebadessen mit Gemüse und Obst. Seit mehr als vier Jahren führen sie den beschaulichen Wildpark in der Egge. Dieser erfreut sich insbesondere in Corona-Zeiten großer Beliebtheit Foto: Bettina Peters

Willebadessen Wildgehege profitiert von Corona-Krise

Das Wildgehege in Willebadessen ist in diesen Tagen bei großen und kleinen Besuchern besonders beliebt. „Durch die Corona-Krise haben wir deutlich an Zulauf gewonnen“, berichten die Pächter Thomas Böger und Uwe Hödicke. Seit mehr als vier Jahren führen sie den beschaulichen Wildpark in der Egge. mehr...


Zwischen Löwen und Borlinghausen haben Unbekannte ihren Müll entsorgt. Das Ordnungsamt hofft auf Zeugen. Foto:

Willebadessen Müll im Wald entsorgt

An der Peckelsheimer Kuhweide (zwischen den Willebadessener Ortschaften Löwen und Borlinghausen) haben Umweltverschmutzer am vergangenen Wochenende ihre Abfälle illegal im Wald entsorgt. Das hat die Stadt Willebadessen mitgeteilt. mehr...


Wer in diesem Jahr am Vatertag so loszieht und erwischt wird, kann sich auf eine saftige Geldstrafe einstellen. Die Abstandsregelung ist unbedingt einzuhalten, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Foto: Kreis Höxter

Höxter Vatertag einmal ganz anders

Die Wetterprognosen versprechen einen schönen Feiertag, der einlädt, Familie und Freunde zu treffen und den Tag draußen zu genießen. Das ist auch zu „Coronazeiten“ möglich, wenn dabei die gültigen Bestimmungen zum Infektionsschutz beachtet werden. mehr...


Ende März ist das Testzentrum in Brakel eröffnet worden. In dieser Woche wurde es nun geschlossen. Foto: Dennis Pape/Archiv

Brakel Diagnosezentrum ist geschlossen

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) wird bis Ende Mai die zentralen Diagnose- und Behandlungsdienste im Kreis Höxter beenden. mehr...


Die Bäckerei „Goeken backen“ aus Bad Driburg ist eine Partnerschaft mit der Gutsverwaltung Borlinghausen eingegangen. Das Weizenmehl, das die Bäckerei in ihren Produkten einsetzt, stammt nun aus der heimischen Region (vorne von links): Benedikt Goeken, Geschäftsführer der Bäckerei „Goeken backen“ und Bernhard Freiherr von Weichs sowie (hinten von links) Philipp Kleditzsch (Rolandmühle) und Volker Gröblinghoff (Gutsverwaltung Borlinghausen). Foto: Silvia Schonheim

Willebadessen/Bad Driburg Ins Brot kommt Weizen aus der Region

1500 Tonnen Weizenmehl verarbeitet die Bäckerei „Goeken backen“ jedes Jahr zu Brot, Brötchen oder auch Kuchen. Dieser Bedarf an Weizen wird jetzt ausschließlich aus der Region gedeckt. mehr...


Kein Telefon und Internet, auch die Klage gegen die Firma Sewikom wurde abgewiesen: Der Fölsener Liborius Gockeln versteht nicht, wie es so weit kommen konnte. Diverse Schriftstücke zu seinem Fall kamen bisher zusammen. Foto: Daniel Lüns

Willebadessen Gegen Sewikom geklagt – und verloren

Sechs Wochen lang lebte Liborius Gockeln ohne Internet und Telefon. Die Ursache dafür war ein Kabelbruch. Ein kleiner Schaden. Die Auswirkungen aber waren groß und endeten vor Gericht. Der Fölsener hat seinen Internetanbieter Sewikom verklagt – und verloren. mehr...


11 - 20 von 987 Beiträgen