Willebadessen Schloss Willebadessen öffnet seine Türen

Das Schloss Willebadessen können Besucher am Sonntag erkunden. 2018 soll das Areal wieder zu einem aktiven Zentrum des Ortes werden – mit einer Festscheune. Foto: Karin Goldbach

Das Schloss Willebadessen kann am Sonntag, 10. September, von 10 bis 18 Uhr besichtigt werden. mehr...

Symbolbild. Foto: dpa

Warendorf/Willebadessen Verfolgungsjagd auf der A 2

Eine Verfolgungsjagd hat die Polizei und den Zoll am frühen Sonntagmorgen in Atem gehalten. Vor den Beamten geflüchtet war ein Mann aus Willebadessen-Peckelsheim (Kreis Höxter). mehr...


50 Milchkühe leben auf dem Lindenhof in Ikenhausen. Ein Großteil der Milch wird an die Molkerei verkauft. Einen Teil der Milch benötigt die Familie Leifeld selbst. Damit stellt sie ihr eigenes Bauernhof-Eis her. Foto: Michaela Weiße

Willebadessen Eis aus hofeigener Milch

Vater und Sohn versorgen die Kühe, die Mutter steht an der Eismaschine: Familie Leifeld aus Ikenhausen produziert Eis mit der hofeigenen Milch. mehr...


Symbolbild: Ein Traktor wie dieser wird gesucht. Foto: dpa

Willebadessen Schaufel demoliert Tankstellendach

Ein Traktorfahrer hat am Montagabend das Dach einer Tankstelle in Willebadessen beschädigt und anschließend Unfallflucht begangen. mehr...


Durch die Straßen des Hüssenbergdorfs sind die Majestäten Sascha und Miriam Rinkleff samt Gefolge marschiert. Musikalisch verstärkt wurden sie durch die Spielmannszüge Natzungen und Peckelsheim, sowie den Musikverein Borgentreich. Foto: Verena Schäfers-Michels

Willebadessen Majestäten stehen schon früh auf

Das Königshaus an der Hibbeke war am Sonntag erster Anlaufpunkt für all jene, die das junge Königspaar Sascha Rinkleff und seine Ehefrau Miriam direkt beim Hinausschreiten auf die Straße in Augenschein nehmen wollten. mehr...


TV-Bauer Norbert im Kuhstall seines landwirtschaftlichen Betriebes in Gehrden. Er hat Ärger mit einem Landwirt aus Peckelsheim.Foto: Silvia Schonheim

Willebadessen/Brakel Posse um totes Kutschpferd

Vor drei Wochen sollen Rinder von TV-Bauer Norbert aus Brakel-Gehrden, die von einer Weide ausbrachen, dafür gesorgt haben, dass das Pferd eines Landwirts aus Peckelsheim (Stadt Willebadessen) zu Tode kam. Bekannt wurde Norbert durch die RTL-Reihe »Bauer sucht Frau«. mehr...


Wer wird künftig die Wehr leiten? Das ist in Willebadessen noch unklar. Foto: Jörn Hannemann

Willebadessen Zukunft der Wehrführung unklar

Wer künftig die Freiwillige Feuerwehr Willebadessens leiten wird, ist weiter unklar. Ein Treffen der Führungskräfte der Wehr hatte am Donnerstagabend noch zu keinem Ergebnis geführt. mehr...


Die Konzepte stellten vor (von links): Bürgermeister Rainer Rauch und Kämmerer Christof Derenthal für die Stadt Borgentreich und für die Stadt Willebadessen Anita Poschmann, allgemeine Vertreterin des Bürgermeisters, Gebäudemanager Dieter Stromberg und Bürgermeister Hans Hermann Bluhm. Foto: Daniel Lüns

Willebadessen »Wir müssen die Bürger mitnehmen«

Vertreter der Städte Willebadessen und Borgentreich haben am Montag ihre beiden Klimaschutzkonzepte vorgestellt. Die Werke sollen eine Art »Klimaschutzfahrplan« darstellen. mehr...


Zwei Königspaare, zwei Hofstaaten und ein prächtiges Fest: Die Majestäten – Florian Diekmann und Andrea Wiegers bei der Schützenbruderschaft St. Johannes (rot-weiße Schärpen) sowie Johannes und Natalja Diekmann bei der Schützenbruderschaft St. Sebastian (blau–weiße Schärpen) – wurden vom Schützenvolk gefeiert. Foto: Ralf Benner

Willebadessen Zwei Königspaare – ein prächtiges Fest

Das Willebadessener Schützenvolk hat beim Festumzug am Sonntag sowie beim Königstanz und der Polonaise am Samstag die Majestäten der Bruderschaften St. Johannes (Jungschützen) und St. Sebastian (Altschützen) umjubelt. Es war ein glanzvolles Fest. mehr...


Tausende Zentralafrikaner flohen vor den gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Christen und Muslimen über den Grenzfluss Ubangi in den benachbarten Kongo. Foto: privat

Willebadessen Eissener Pater flieht vor Rebellen

In der Zen­tralafrikanischen Republik eskaliert die Gewalt zwischen Muslimen und Christen. »Sicherheit gibt es hier nicht mehr«, berichtet Pater Olaf Derenthal aus Eissen (Stadt Willebadessen). Der 47-Jährige flüchtete vor den Auseinandersetzungen Ubangi in den Kongo. mehr...


1131 - 1140 von 1211 Beiträgen