Borgentreich Auftragsbücher leer gefegt

Judith Rose-Willmes, Inhaberin von Rose-Reisen, ist in großer Sorge. Die Corona-Pandemie hat dafür gesorgt, dass ihre Auftragsbücher praktisch leer sind. Nur der Liniendienst bringt derzeit noch ein wenig Umsatz. Foto: Silvia Schonheim

Ohne Nummernschilder stehen die Reisebusse der Firma „Rose-Reisen“ in der Halle in Lütgeneder. „Wir haben unsere drei Reisebusse abgemeldet“, sagt Inhaberin Judith Rose-Willmes. „Ich rechne damit, dass das Reisesegment in diesem Jahr komplett wegbricht.“ mehr...

Desinfektionsmittel, Schutzkittel und Masken könnten in den Pflegeheimen knapp werden. Elif Erol (links) und Michelle Lewe freuen sich, dass die Lieferung von zehn Kartons Desinfektionsmittel im Konrad-Beckhaus-Heim eingetroffen ist. Foto: Jürgen Drüke

Kreis Höxter Langes Warten auf die Lieferungen

Aufatmen im Konrad-Beckhaus-Heim in Höxter: Gestern Nachmittag ist eine Lieferung mit zehn Kartons Desinfektionsmitteln im Seniorenzentrum eingetroffen. Zahlreiche Alten- und Pflegeheime sind in Zeiten von Corona von Liefer-Engpässen betroffen. mehr...


Felder zum Selbstpflücken öffnen, auf die Einreise ausländischer Erntehelfer hoffen oder im Umfeld nach Freiwilligen suchen, die wegen des Coronavirus gerade ihren Job nicht aufsuchen können: Für die Erdbeerernte müssen sich Betriebe etwas überlegen. Foto: dpa

Höxter/Steinheim/Willebadessen Wer pflückt die Erdbeeren?

Ausländischen Erntehelfern ist es momentan kaum möglich, nach Deutschland einzureisen. Auch Betriebe im Kreis Höxter sind auf die Hilfskräfte angewiesen – und beschäftigen sich mit Alternativen. mehr...


Von Montagabend bis Dienstagnachmittag waren Kreis- und Stadthaus telefonisch nicht mehr erreichbar. Foto: doa

Kreis Höxter Kreis- und Stadthaus wieder erreichbar

Kreis- und Stadthaus sind in Höxter seit Dienstagnachmittag wieder telefonisch erreichbar. Ursache war ein defekter Kabel nach Baggerarbeiten im Bereich Hameln. Die Störung hat etwa 20 Stunden gedauert. mehr...


Natalie Zezios, Chefin im „HaarX-Friseur“, steht hinter den Verboten. Die Friseurmeisterin bietet für die Zeit nach der Krise allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des St.-Ansgar-Krankenhauses als Dankeschön jeweils einen kostenlosen Haarschnitt an. Foto: Jürgen Drüke

Kreis Höxter Kostenlose Haarschnitte nach der Krise

„Die Gesundheit steht an erster Stelle. So kann die Ausbreitung des Corona-Virus gestoppt und eingedämmt werden“, ist Natalie Zezios überzeugt. Die Chefin des Friseursalons „HaarX-Friseur” in der Westerbachstraße in Höxter zeigt für die weitreichenden Verbote der NRW-Landesregierung sowie der Bundesregierung Verständnis. mehr...


Georg Gievers von der Wasserkooperation Höxter erläutert anlässlich des Weltwassertages die Konsequenzen des Klimawandels für die Natur und die Landwirtschaft. Foto: Wasserkooperation

Brakel Mehr Schädlinge, weniger Weizen

Unter dem Motto „Landwirtschaft und Klimawandel“ hat am Sonntag der Weltwassertag gestanden. „Mit diesem Thema soll darauf hingewiesen werden, dass die Bewirtschaftung von Flächen und Klimawandel in einem Zusammenhang stehen“, erläutert Georg Gievers von der Wasserkooperation Höxter. mehr...


Am Montag ist das Diagnosezentrum des Kreises Höxter in Brakel in Betrieb genommen worden. Bereits am ersten Tag wurde die maximale Anzahl an Tests vorgenommen – 48. Für den Abstrich muss lediglich das Autofenster geöffnet werden. Foto: Dennis Pape

Höxter/Brakel/Warburg Abstrich im Auto

Im Kreis Höxter hat es am Montag, 23. März, keine weiteren bestätigten Coronafälle gegeben – es wird aber laut Kreisverwaltung kaum bei 21 bleiben: Denn am selben Tag ist das neue Diagnosezentrum in Brakel eröffnet worden. In der Straße Lütkerlinde 4 können ab sofort täglich 48 Menschen aus dem Auto heraus getestet werden – jedoch nur nach Anmeldung und vorheriger Absprache mit dem Hausarzt. mehr...


171 - 180 von 1053 Beiträgen