Kreis Höxter Kostenlose Haarschnitte nach der Krise

Natalie Zezios, Chefin im „HaarX-Friseur“, steht hinter den Verboten. Die Friseurmeisterin bietet für die Zeit nach der Krise allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des St.-Ansgar-Krankenhauses als Dankeschön jeweils einen kostenlosen Haarschnitt an. Foto: Jürgen Drüke

„Die Gesundheit steht an erster Stelle. So kann die Ausbreitung des Corona-Virus gestoppt und eingedämmt werden“, ist Natalie Zezios überzeugt. Die Chefin des Friseursalons „HaarX-Friseur” in der Westerbachstraße in Höxter zeigt für die weitreichenden Verbote der NRW-Landesregierung sowie der Bundesregierung Verständnis. mehr...

Georg Gievers von der Wasserkooperation Höxter erläutert anlässlich des Weltwassertages die Konsequenzen des Klimawandels für die Natur und die Landwirtschaft. Foto: Wasserkooperation

Brakel Mehr Schädlinge, weniger Weizen

Unter dem Motto „Landwirtschaft und Klimawandel“ hat am Sonntag der Weltwassertag gestanden. „Mit diesem Thema soll darauf hingewiesen werden, dass die Bewirtschaftung von Flächen und Klimawandel in einem Zusammenhang stehen“, erläutert Georg Gievers von der Wasserkooperation Höxter. mehr...


Am Montag ist das Diagnosezentrum des Kreises Höxter in Brakel in Betrieb genommen worden. Bereits am ersten Tag wurde die maximale Anzahl an Tests vorgenommen – 48. Für den Abstrich muss lediglich das Autofenster geöffnet werden. Foto: Dennis Pape

Höxter/Brakel/Warburg Abstrich im Auto

Im Kreis Höxter hat es am Montag, 23. März, keine weiteren bestätigten Coronafälle gegeben – es wird aber laut Kreisverwaltung kaum bei 21 bleiben: Denn am selben Tag ist das neue Diagnosezentrum in Brakel eröffnet worden. In der Straße Lütkerlinde 4 können ab sofort täglich 48 Menschen aus dem Auto heraus getestet werden – jedoch nur nach Anmeldung und vorheriger Absprache mit dem Hausarzt. mehr...


Christian Haase hat sich sein mobiles Büro am Küchentisch in Beverungen eingerichtet – das Ergebnis seines Corona-Tests erwartet er in Kürze. Foto:

Beverungen „Ende April muss es weitergehen“

Christian Haase hat sich sein Büro am Küchentisch in Beverungen eingerichtet, den Anzug hat er gegen Sportkleidung ausgetauscht. Der CDU-Bundestagsabgeordnete befindet sich derzeit in häuslicher Quarantäne. mehr...


Freitagmittag um 14 Uhr in der Innenstadt von Höxter: Die City ist fast menschenleer. Die Geschäfte sind bis auf wenige Ausnahmen geschlossen. Die Bürger bleiben zuhause. Höxter steht symbolisch für die Lage in allen Städten des Kreises Höxter. Foto: Jürgen Drüke

Kreis Höxter Ortsvorsteher kontrollieren in Nieheim

Ausgangssperren oder Ausgangsbeschränkungen in Zeiten von Corona: Der Kreis Höxter und die Städte befinden sich in Alarmbereitschaft und sind vorbereitet. In Nieheim wird patrouilliert und in Höxter werden öffentliche Gebäude geschlossen. Die Polizei wird verstärkte Präsenz zeigen. mehr...


Landrat Friedhelm Spieker wendet sich an die Bürgerinnen und Bürger. Foto: Irina Jansen

Kreis Höxter „Bleiben Sie zu Hause“

Landrat Friedhelm Spieker wendet sich angesichts der zugespitzten Situation der Corona-Krise in einem eindringlichen Appell an die Bürgerinnen und Bürger: „Bleiben Sie zu Hause und beherzigen Sie die Empfehlungen der Expertinnen und Experten.“ mehr...


Dorfladen-Geschäftsführer Marcel Rehermann und Mitarbeiterin Sabrina Lange packen eine Lieferung in den Kofferraum. Das Dringenberger Geschäft bietet in den umliegenden Dörfern Lebensmittellieferungen nach Hause an. Foto: Dennis Pape

Höxter/Warburg/Brakel Wenn die Unterwäsche per Taxi kommt

Lebensmittelläden dürfen nur noch begrenzt öffnen, andere Geschäfte sind geschlossen, direkte Kontakte sollen so weit wie möglich vermieden werden. Deshalb setzen viele Geschäfte im Kreis Höxter in der Corona-Krise auf Lieferservices. Das WESTFALEN-BLATT hat mit einigen exemplarisch gesprochen. mehr...


Die Nicolaistraße in der Kreisstadt Höxter soll neugestaltet werden – dafür werden Fördermittel bereitgestellt. Foto: Harald Iding

Höxter Marktstraße wird barrierefrei

Die Höxteraner Fußgängerzone soll bis zur Landesgartenschau barrierefrei umgestaltet werden. Die Mittel kommen aus dem Städtebauprogramm. Auch andere Städte im Kreis Höxter freuen sich über Zuwendungen. mehr...


231 - 240 von 1107 Beiträgen