Katharina Kleinschmidt aus Willebadessen-Peckelsheim feiert an diesem Samstag ihren 100. Geburtstag „Wer zusammenhält, braucht nicht viel“

Im heimischen Wohnzimmer freut sich Käthe Kleinschmidt immer, wenn sie Besuch empfangen kann. An diesem Samstag wird die Peckelsheimerin 100 Jahre alt.

Willebadessen - Ihren 100. Geburtstag feiert Katharina Kleinschmidt aus Willebadessen-Peckelsheim an diesem Samstag. Wobei: Die große Feier fällt aus, was die Jubilarin sehr bedauert. mehr...

Dieses Bild – das Foto entstand während der Willebadessener Ratssitzung am 26. November – wird sich den Besuchern der Ratssitzungen künftig nicht mehr zeigen. Bei der nächsten Zusammenkunft soll das Gremium wieder in voller Stärke tagen.

Willebadessener SPD kündigt ausgehandelte Sollstärken-Vereinbarung auf Rat tagt wieder mit 27 Personen

Willebadessen - Wenn der Willebadessener Rat am 25. Februar 2021 zu seiner nächsten Sitzung zusammenkommt, dürfen wieder 27 Mitglieder des Gremiums anwesend sein. Die SPD-Fraktion hat die mit Stadtverwaltung und CDU abgemachte Sollstärken-Vereinbarung in der Sitzung am Donnerstag aufgekündigt. mehr...


Elf Bewohner und zwei Mitarbeiter des Seniorenhauses St. Johannes Baptist hatten sich mit dem Coronavirus infiziert.

58 Neuinfektionen innerhalb eines Tages Auch Inzidenz erhöht sich

Kreis Höxter - Wieder 29 mehr aktiv Infizierte meldete das Gesundheitsamt des Kreises Höxter am Freitag. Insgesamt haben sich 58 Menschen neu mit dem Covid-19-Virus angesteckt, 29 weitere Personen gelten als genesen. mehr...


Die AfD im Kreis Höxter ist massiv dafür kritisiert worden, Björn Höcke eingeladen zu haben.

Fraktionsvorsitzende im Kreistag Höxter kritisieren die AfD „Eine Schande für Deutschland“

Höxter (WB/rob) - Die rechtsgerichtete AfD sitzt erstmals mit zwei Vertretern im Kreisparlament. Bei der Wahl am 13. September haben 3003 Bürger oder 4,41 Prozent der Wähler für die Alternative für Deutschland gestimmt. mehr...


Kreishandwerksmeister Martin Knorrenschild (3. von links), Kreislehrlingswarte Andreas Gogrewe (4. von links) und Josef Fuhrmann (4. von rechts) als Vertreter des Stiftungskuratoriums sowie Gerald Studzinsky (2. von rechts), Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft und Vorstandsvorsitzender der Stiftung Handwerk Höxter-Warburg, gratulierten Renè Balck (von links), Henrik Husmann, Nathalie Franke, Lukas Claes und Jonas Wiedemeier zum Kammersieg

Handwerk zeichnet Kammersieger für hervorragende Leistungen aus Basis für Lebensperspektive geschaffen

Brakel - Als „Champions-League des Handwerks“ hat Gerald Studzinsky, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft und Vorstandsvorsitzender der Stiftung Handwerk Höxter-Warburg die Gesellen bezeichnet, die er zusammen mit Kreishandwerksmeister Martin Knorrenschild als Kammersieger des Jahres 2020 ausgezeichnet hat. mehr...


Der Um- und Anbau der „Schule an den 7 Quellen“ ist auch 2021 der

Die Haushaltssicherung drohte: Corona-Pandemie wirkt sich auf Willebadessener Haushaltsentwurf aus Defizit verdoppelt sich erneut

Willebadessen - In seinem letzten Jahr als Bürgermeister hat Hans Hermann Bluhm im Dezember 2019 wieder einen negativen Haushaltsentwurf präsentieren müssen. Das veranschlagte Defizit für 2020 hatte sich im Vergleich zu 2019 sogar verdoppelt. Nun geschieht das noch einmal. mehr...


Die Gesellschaft für Zwischenlagerung (BGZ) will ein Atommüll-Bereitstellungslager für Schacht Konrad in Würgassen errichten. Laut Gutachten weist die Standortfindung erhebliche Defizite auf – unter anderem bezüglich der Schienenanbindung.

Bereitstellungslager in Würgassen: Von BI beauftragte Gutachter fällen vernichtendes Urteil „Standortauswahl ist rechtswidrig“

Würgassen (WB) - „Würgassen ist nicht der beste Standort für das geplante Atommüll-Bereitstellungslager der Bundesgesellschaft für Zwischenlagerung BGZ – es sollte direkt am Endlager Schacht Konrad gebaut werden.“ Und: „Die Standortauswahl ist willkürlich sowie rechtswidrig.“ Das sind Aussagen, die Prof. Dr. mehr...


Elf Bewohner und zwei Mitarbeiter des Seniorenhauses St. Johannes Baptist in Beverungen haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Zwei der betroffenen Senioren mussten ins Krankenhaus.

Beverungen: Elf Bewohner und zwei Mitarbeiter betroffen Corona-Fälle im Seniorenhaus

Beverungen - Elf Bewohner und zwei Mitarbeiter des St.-Johannes-Baptist-Seniorenhauses Beverungen haben sich mit dem Corona-Virus infiziert. Zwei Senioren mussten wegen starker Symptome auf die Isolationsstation im St.-Ansgar-Krankenhaus verlegt werden. mehr...


Noch in diesem Jahr sollen die ersten Menschen in Deutschland gegen das Coronavirus geimpft werden.

Inzidenzwert knapp über 100 Wieder mehr Corona-Fälle

Kreis Höxter - Im Kreis Höxter wurden am Donnerstag wieder mehr Neuinfektionen gemeldet, als an den Tagen zuvor. Um 41 auf jetzt 1845 steigt die Zahl der Infizierten. Da weitere 23 Personen nun als genesen gelten, erhöhte sich die Zahl der aktiv Infizierten um 18 auf 392. Hier lag der Höchststand vor vier Tagen bei 453. mehr...


In der Kiliani-Kirche in Höxter wird bis zum 10. Januar kein Präsenzgottesdienst stattfinden. Dafür ist sie täglich zum Gebet geöffnet.

Evangelische Kirchen sagen Präsenzgottesdienste ab – Erzbistum hält unter verschärften Vorgaben daran fest www.online-weihnachten.de

Kreis Höxter - Drei der vier evangelischen Kirchengemeinden im Kreis Höxter haben alle Präsenzgottesdienste bis zum 10. Januar abgesagt. Das betrifft auch die Feierlichkeiten rund um das Weihnachtsfest. Die Gemeinden folgen damit einer Empfehlung der Landeskirche. mehr...


301 - 310 von 1587 Beiträgen