Nicht in jeder Familie gibt es die Möglichkeit, die Betreuung der Kinder einfach selbst zu übernehmen. Für Berufstätige, die keinen Urlaub nehmen können, oder Alleinerziehende bleiben dann nur die Notbetreuung oder die zusätzlichen Kinderkrankentage, die die Bundesregierung zusichert.

Kinderkrankentage statt Notbetreuung: Eltern und Krankenkassen sind noch nicht informiert Anträge können jetzt gestellt werden

Höxter - Die Eltern im Kreis Höxter sind verunsichert. Haben sie nun die Möglichkeit, wie von der Bundesregierung schon am 5. Januar angekündigt, für die Betreuung ihrer Kinder, die aufgrund des erweiterten Lockdowns nicht zur Schule oder in den Kindergarten gehen können, Kinderkrankentage zu nehmen? Pro Elternteil sollen sich die auf 20, für Alleinerziehende auf 40, Tage erhöhen. mehr...


17 Jugendliche hatten Silvester in Peckelsheim mit einer illegalen Party gefeiert – jedoch nicht in der Schützenhalle.

Verfahren gegen 17 feiernde Jugendliche läuft noch Peckelsheim: keine Party in Schützenhalle

Willebadessen - Das Verfahren gegen 17 Jugendliche, die zum Jahreswechsel in Peckelsheim eine Party gefeiert hatten, läuft noch. Das erklärt Ordnungsamtschef Stefan Gördemann auf Nachfrage. Silvesterpartys waren, wie berichtet, durch die Corona-Schutzverordnung verboten worden. mehr...


Volle Parkplätze, viele Menschen auf einer Stelle: Das soll nicht sein. Darum werden die einschränkenden Maßnahmen weiter verlängert und ausgeweitet. Jetzt ist ein Lockdown bis Ostern im Gespräch.

Corona-Zahlen: Kreis Höxter hat Inzidenzwert von 233 – jetzt 51 Verstorbene Vergleich: Neuinfektionsrate höher als in allen Nachbarkreisen

Höxter - Der Kreis Höxter befindet sich auch am Dienstag in der Spitzengruppe bei den Inzidenz-Werten in NRW. Die Sieben-Tages-Neuinfektionsrate ist von 260,9 auf 233,15 auf 100.000 Einwohner gefallen. Aktuell gibt es im Kreis Höxter 456 aktiv Corona-Infizierte (18 weniger als am Sonntag). mehr...


Gestapelte Stühle und Bänke auf dem Marktplatz in Höxter – Bilder wie diese gibt es derzeit in allen Städten des Kreises. Jetzt sind Freizeitaktivitäten weiter eingeschränkt worden.

Landrat Michael Stickeln kritisiert kurzfristige 15-Kilometer-Verordnung des Landes für den Kreis Höxter „Regelung hat viele überrascht“

Kreis Höxter - Der vom Land angeordnete 15-Kilometer-Radius für Freizeitaktivitäten gilt seit Dienstag auch für den Kreis Höxter. „Innerhalb des Kreisgebiets dürfen sich die Bürger im Rahmen der geltenden Schutzmaßnahmen frei bewegen“, erklärte der Leiter des Krisenstabs des Kreises, Matthias Kämpfer mehr...


Symbolbild

Polizei im Kreis Höxter arbeitet auch mit der 15-Kilometer-Regel wie gewohnt weiter Keine Grenzkontrollen

Kreis Höxter - Es wird keine Kontrollpunkte an den Kreisgrenzen oder innerhalb des Kreises Höxter geben – das hat die Polizei jetzt auf WB-Anfrage bezüglich der neuen 15-Kilometer-Regelung mitgeteilt. „Jeder Kreis Höxteraner kann sich im Kreis Höxter weiterhin frei bewegen“, sagte Sprecher Jörg Niggemann. mehr...


Einen Kaminbrand in Borlinghausen hatte die Feuerwehr schnell im Griff.

Einsatz in Borlinghausen – Keine Verletzten Wehr bekämpft Kaminbrand

Willebadessen - Einen Kaminbrand hat die Feuerwehr am Montagabend in Borlinghausen bekämpft. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. mehr...


Die Verantwortliche des VHS-Zweckverbandes Diemel-Egge-Weser laden ein, an den Online Angeboten in der kommenden Woche teilzunehmen.

Zweckverband Diemel-Egge-Weser startet mit digitaler Woche VHS bleibt online präsent

Beverungen - Präsenzveranstaltungen sind bei der VHS absehbar nicht möglich. Trotzdem ist der VHS-Zweckverband Diemel-Egge-Weser mit Angeboten präsent, und zwar online. Als Alternative in Zeiten, wo es nicht anders geht, bieten sich Online-Veranstaltungen an. mehr...


NRW-Regionalverordnung trifft landesweit vier Corona-Hotspots, darunter die Kreise Höxter und Minden-Lübbecke: 15-Kilometer-Regel in OWL

NRW-Regionalverordnung trifft landesweit vier Corona-Hotspots, darunter die Kreise Höxter und Minden-Lübbecke 15-Kilometer-Regel in OWL

Düsseldorf/Bielefeld/Höxter/Lübbecke (WB) - Das NRW-Gesundheitsministerium will per Regionalverordnung in vier Hotspots des Landes Bewegungseinschränkungen verhängen. Bewohner und auch Besucher dieser Kreise dürfen sich dann – von Ausnahmen aus wichtigen Gründen abgesehen – nur noch 15 Kilometer Luftlinie vom Wohnort entfernt bewegen. Das betrifft in Ostwestfalen-Lippe aktuell die Kreise Höxter und Minden-Lübbecke. mehr...


51 - 60 von 1415 Beiträgen