>

Fr., 29.01.2016

Stefan Gördemann (35) übernimmt Leitungsaufgaben im Peckelsheimer Rathaus Münstermann im Ruhestand

Blumen zum Abschied (von links): Bürgermeister Hans Hermann Bluhm, Karin Machmud-Ogly, Willebadessens Grundschulrektorin Maria Komm, Allgemeine Vertreterin Anita Poschmann, Johannes Münstermann, Hauptamtsleiter Hans Joachim Rempe und Personalratsvorsitzender Reinhold Ihmor. Münstermann und Machmud-Ogly sind in den Ruhestand getreten.

Blumen zum Abschied (von links): Bürgermeister Hans Hermann Bluhm, Karin Machmud-Ogly, Willebadessens Grundschulrektorin Maria Komm, Allgemeine Vertreterin Anita Poschmann, Johannes Münstermann, Hauptamtsleiter Hans Joachim Rempe und Personalratsvorsitzender Reinhold Ihmor. Münstermann und Machmud-Ogly sind in den Ruhestand getreten. Foto: Stadt Willebadessen

Willebadessen(WB/thö). Der Leiter des Schul- und Ordnungsamtes Willebadessen, Hans Münstermann (63), ist in den Ruhestand verabschiedet worden. Seine Nachfolge tritt Stefan Gördemann (35) an.

Gördemann hat bereits seine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten im Peckelsheimer Rathaus absolviert und dort in mehreren Fachbereichen gearbeitet. Als Fachbereichsleiter verantwortet der Stadt-Inspektor aus Peckelsheim jetzt das Bürgerbüro, Schul-, Ordnungs- und Sozialamt.

Sein Vorgänger Hans Münstermann begann seine berufliche Laufbahn mit einer Lehre als Großhandelskaufmann bei der Firma Otto Löhrke Kraftfahrzeuge in Warburg im Jahr 1970. Anschließend verbrachte er acht Jahre als Zeitsoldat bei der III. Abteilung des Fernmelderegisters 33 in Borgentreich. Während der Bundeswehrzeit absolvierte er die Ausbildung zum Angestellten im öffentlichen Verwaltungsdienst.

1982 erfolgte die Einstellung im Amt für öffentliche Ordnung bei der Stadt Höxter. Ab 1993 übte er die Tätigkeit des stellvertretenden Amtsleiters des Schul- und Sportamtes in Höxter aus. Am 1. April 1995 folgte der Wechsel zur Stadt Willebadessen. Nach zwei Jahren als Sachbearbeiter im Hauptamt, folgte der Wechsel ins Ordnungsamt. Dort war Johannes Münstermann zunächst als Sachgebietsleiter und ab 2010 als Amtsleiter bis zu seinem Ausscheiden tätig.

Der 63 Jahre alte Ruheständler aus Peckelsheim ist verheiratet und hat eine Tochter und einen Sohn. Zu seinen größten Hobbys zählt immer noch der Sport.

16 Jahre Raumpflegerin an der Grundschule Willebadessen

Neben Münstermann ist jetzt auch Karin Machmud-Ogly aus dem städtischen Dienst ausgeschieden. Sie wurde in Kasachstan geboren. Nach dem Besuch der Mittelschule folgte eine Ausbildung zur Schneiderin. Nach der Ausbildung arbeitete sie in Kasachstan als Erzieherin und als Näherin.

Im Oktober 1995 siedelte Machmud-Ogly mit ihrer Tochter in die Bundesrepublik über, wo sie zunächst in Natzungen wohnte. Ein Jahr später folgte der Umzug nach Willebadessen, wo sie eine Tätigkeit als Haushaltshilfe in der Kindertagesstätte Zipfelmütze übernahm.

1999 stellte sie die Stadt Willebadessen als Raumpflegerin für die Grundschule Willebadessen und für die dortige Turnhalle ein. »Diesen Dienst übte Karin Machmud-Ogly über 16 Jahre zuverlässig, fleißig und ordentlich aus«, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung.

Die 63 Jahre alte Ruheständlerin möchte in Zukunft zu ihrer Tochter nach Scherfede umziehen, um mehr Zeit mit ihrem Enkel zu verbringen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3766207?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198395%2F2851059%2F