>

Mo., 08.02.2016

Keine Absage: Rosenmontagsumzüge in Peckelsheim und Bühne finden statt Narren trotzen Sturmtief »Ruzica«

Symbolbild

Symbolbild Foto: dpa

Willebadessen (WB/ben). Heftige Böen fegen über Deutschland. Doch die Karnevalisten im Warburger Land trotzen dem Sturmtief »Ruzica«.

Die Rosenmontagsumzüge in Willebadessen-Peckelsheim und Borgentreich-Bühne werden wie geplant stattfinden, sagten die Organisatoren dem WESTFALEN-BLATT.

Der Karnevalsverein »Pickel Jauh« hat noch nicht entschieden, ob es eine abgespeckte Variante in Peckelsheim geben wird, also ob die Strecke verkürzt wird. Starten soll der bunte Lindwurm um 14.30 Uhr an der Schützenhalle. »Wenn eine Viertelstunde vorher buchstäblich die Welt untergeht, fällt der Zug natürlich aus. Dann wird aber in der Schützenhalle weiter gefeiert«, erklärt »Pickel-Jauh«-Pressesprecher Marco Janzen.

Um 13.33 Uhr soll auch die Narrenparade in Bühne auf der Schere wie geplant starten. »Wir drehen aufgrund der unsicheren Wetterlage in diesem Jahr aber eine kürzere Runde, damit Zuschauer und Aktive bei Regen nicht unnötig lange nass werden«, erläutert Thorsten Dierkes von der Löschgruppe Bühne der Feuerwehr, die den Umzug organisiert hat.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3795528?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198395%2F2851059%2F