>

Mo., 08.02.2016

Umzüge in Peckelsheim und Bühne gut besucht Karneval mit Trabbi und Banane

Der Tennisclub Peckelsheim feierte beim Rosenmontagsumzug in Peckelsheim 26 Jahre gesamtdeutsche Narretei – stilecht mit Trabbi und Banane auf dem Autodach. Mit begeisterten »Pickel-Jauh«-Rufen  wurde ihr Beitrag bedacht.

Der Tennisclub Peckelsheim feierte beim Rosenmontagsumzug in Peckelsheim 26 Jahre gesamtdeutsche Narretei – stilecht mit Trabbi und Banane auf dem Autodach. Mit begeisterten »Pickel-Jauh«-Rufen wurde ihr Beitrag bedacht. Foto: Ralf Benner

Von Ralf Benner und Christian Geschke

Willebadessen/Borgentreich (WB). Während in anderen Städten zahlreiche Karnevalsumzüge nach Unwetterwarnungen abgesagt wurden, trotzten die Jecken in Willebadessen-Peckelsheim und Borgentreich-Bühne dem Sturmtief »Ruzica«.

Mit tollen Verkleidungen, witzigen Einfällen und jede Menge Kamelle haben die Karnevalisten beim närrischen Lindwurm in Peckelsheim Hunderte Besucher erfreut. »Pickel Jauh« schallte es durch den Ort. Umjubelt von den Zuschauern, zogen die Würdenträger und Tollitäten der Session, Prinz Christian II. (Faber) und Prinzessin Johanna I. (Fritsch) sowie das Kinderprinzenpaar Simon I. (Mundus) und Delia I. (Friesen) fröhlich durch die Straßen.

"

Ob Norden, Osten, Süden, Westen - in Peckelsheim feiern wir Karneval am besten!

Das Motto des Karnevalvereins »Pickel Jauh«

"

Unter dem Motto »Ob Norden, Osten, Süden, Westen - in Peckelsheim feiern wir Karneval am besten!«, zogen 14 Motivwagen und 15 Fußgruppen durch Peckelsheim. Damit war die närrische Parade so groß wie lange nicht mehr.

Im Alsterdorf Bühne startete der Umzug – wenn auch aufgrund des stürmischen Wetters etwas verkürzt – pünktlich um 13.31 Uhr. Die gute Laune wollten sich aber weder die Zuschauer, noch die Beteiligten Jecken verderben lassen. Organisiert von der Löschgruppe der Freiwilligen Feuerwehr, schlängelten sich die Umzugswagen und Fußgruppen durch die Bühner Straßen – lautstark bejubelt von den Zuschauern.

Lesen Sie den ausführlichen Bericht am Dienstag, 9. Februar, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Warburg.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3797355?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198395%2F2851059%2F