Pflasterarbeiten haben begonnen – Die ersten Busse sollen im April abfahren
Neuer Busbahnhof nimmt Gestalt an

Willebadessen-Peckelsheim  (WB/thö). Die Arbeiten für den neuen Peckelsheimer Busbahnhof liegen voll im Zeitplan.

Samstag, 20.02.2016, 07:30 Uhr
Voll im Zeitplan: die Arbeiten für den neuen Peckelsheimer Busbahnhof. Die Pflasterarbeiten haben begonnen. Im April sollen die ersten Busse vom Bahnhof abfahren. Foto: Marius Thöne
Voll im Zeitplan: die Arbeiten für den neuen Peckelsheimer Busbahnhof. Die Pflasterarbeiten haben begonnen. Im April sollen die ersten Busse vom Bahnhof abfahren. Foto: Marius Thöne

Mittlerweile haben die Pflasterarbeiten begonnen und es ist schon ganz gut zu erkennen, wie das Areal künftig aussehen wird. Ulrich Reiffer, Leiter des technischen Bauamtes, geht davon aus, dass die ersten Busse wie geplant im April vom neuen Busbahnhof abfahren können.

Bis zu 70 Busse halten täglich

Für den Personennahverkehr im Kreis Höxter ist Peckelsheim ein wichtiger Umstiegspunkt. Hier treffen sich Linien von und nach Brakel, Bad Driburg und Warburg. Bis zu 70 Busse halten täglich. Nach dem Neubau wird der Busbahnhof barrierefrei sein. Sehbehinderte können die Busse über taktile Elemente erreichen.

Hohe Bordsteine sorgen für einen niveaugleichen Ein- und Ausstieg. Der Fahrgastunterstand wird erneuert, ebenso gibt es künftig eine Unterstellmöglichkeit für Fahrräder. Der Neubau des Busbahnhofes soll rund 350.000 Euro kosten, 260.000 Euro Zuschuss fließen aus Nahverkehrsmitteln

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3819322?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851059%2F
Eine Liga, zwei Welten
Schon 2016 beim ersten und bisher einzigen Arminia-Gastspiel in Leipzig wurde klar: RB (hier Diego Demme) ist kaum aufzuhalten. Dennoch entführten Seung-Woo Ryu und der DSC beim 1:1 damals einen Punkt aus der Red-Bull-Arena.
Nachrichten-Ticker