König Daniel Blömeke wird im Höpperteich »notgetauft«
Katrin Koch regiert die Engarer »Höpper«

Willebadessen-Engar (WB/aho). Katrin Koch ist neue Höpperkönigin in Engar. Die 22-Jährige ist Einzelhandelskauffrau. Neuer Höpperkönig wird ihr Lebensgefährte Daniel Blömeke (29).

Samstag, 07.05.2016, 08:29 Uhr
Katrin Koch (22) heißt die Höpperkönigin in Engar. Daniel Blömeke (29) ist ihr Lebensgefährte und König. Er wurde nach der Krönungszeremonie mit Höpperwasser »notgetauft«. Foto: Astrid E. Hoffmann
Katrin Koch (22) heißt die Höpperkönigin in Engar. Daniel Blömeke (29) ist ihr Lebensgefährte und König. Er wurde nach der Krönungszeremonie mit Höpperwasser »notgetauft«. Foto: Astrid E. Hoffmann

Was in anderen Dörfern ihr Schützenfest, das ist in Engar das Höpperfest. Traditionell am Christi Himmelfahrtstag findet das Werfen auf den Frosch im Höpperteich statt. So ermitteln die Engarer ihre Höpperkönigin, die sich dann einen König sucht und natürlich auch einen Hofstaat. Gefeiert wird das Höpperfest mit Festzug und Tanz am 28. und 29. Mai.

Katrin Koch gelang im zweiten Durchgang der goldene Wurf mit dem roten Plastikball auf das liebevoll ausgesägte Holzfröschlein im Teich, damit hatte sie 18 Punkte erzielt. 16 ist die magische Zahl, die die Werferinnen zur Königin macht. Nach dem ersten Durchgang (drei Würfe) hatte sie bereits elf Punkte gesammelt. Für ein Berühren des Frosches gab es drei und für das Umwerfen fünf Zähler. Strahlend erwählte sich die 22-Jährige ihren Lebensgefährten Daniel Blömeke zum König.

Bei den Mädchen setzte sich die zwölfjährige Laura Dewenter durch und wurde Kinderhöpperkönigin. Sie erkor sich Jan Vogt (13) zum König an ihre Seite. Das Paar hatte bereits 2014 amtiert.

Neu-Engarer mit Höpperwasser getauft

Vereinsvorsitzende Dorothee Hillebrand kleidete die Königin in ein grünes Wams und setzte ihr und auch der Kinderkönigin ein Krönchen auf. Mit Sekt, Saft und Blumen ausstaffiert, präsentierten sie sich auf dem Bootssteg dem jubelnden Volk. »Höpper Quak« – so erscholl der Huldigungsruf.

Der 29-jährige Neu-Engarer Daniel Blömeke war noch nicht, wie im Dorf üblich, mit Höpperwasser getauft. »Ab in den Teich«, gab Ortsbürgermeister Heiko Hansmann sogleich die Anweisung. Hemd, Schuhe und Socken flogen auf das Gras und Blömeke in das kühle Nass. Damit war die Nottaufe vollzogen und alle Regeln eingehalten. Es durfte weiter gefeiert werden und das taten die sehr zahlreich erschienen Gäste auch.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3985180?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851059%2F
Diese neue Corona-Schutzverordnung gilt ab Dienstag in Nordrhein-Westfalen
NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (rechts, CDU) und Andreas Pinkwart (FDP) informieren über neue Corona-Schutzbedingungen in dem Bundesland.
Nachrichten-Ticker