»Winterträume« locken schon am ersten Tag zahlreiche Besucher an
Tolle Trends für den Advent

Willebadessen (WB/cg). Hier wird gestöbert, geschlemmt und geshoppt: Die vorweihnachtliche Ausstellung »Winterträume« hat bereits am ersten Veranstaltungstag zahlreiche Besucher nach Willebadessen gelockt, die sich in besinnlicher Atmosphäre an den etwa 100 Verkaufsständen umgesehen haben.

Samstag, 29.10.2016, 07:29 Uhr
Marcus Ballas und Claudia Klein sind zum ersten Mal als Aussteller bei den »Winterträumen« in Willebadessen und haben dafür ihre »Traumdüfte« aus dem österreichischen Ternberg mitgebracht. Insgesamt gibt es etwa 100 Verkaufsstände. Foto: Christian Geschke
Marcus Ballas und Claudia Klein sind zum ersten Mal als Aussteller bei den »Winterträumen« in Willebadessen und haben dafür ihre »Traumdüfte« aus dem österreichischen Ternberg mitgebracht. Insgesamt gibt es etwa 100 Verkaufsstände. Foto: Christian Geschke

Dafür, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist, sorgen die Veranstalterinnen Birgit Meilenbrock und Katharina Kinkeldey in bewährter Weise. So gehören nicht nur Wohnaccessoires, Möbel, Stoffe, Antiquarisches und Porzellan zum Angebotsspektrum, sondern auch allerhand Kulinarisches wie Stollen, Gebäck, Pralinen und Käse. Mit der Entwicklung der Ausstellung ist Birgit Meilenbrock sehr zufrieden.

Nicht nur die Besucher kommen dafür von weit her, auch die Aussteller reisen aus ganz Deutschland, Frankreich und Österreich nach Willebadessen. Zum ersten Mal mit dabei sind Marcus Ballas und Claudia Klein, die ihre »Traumdüfte« extra aus dem österreichischen Ternberg mitgebracht haben. »Wir sind regelmäßig auf Ausstellungen und Messen unterwegs, aber die Atmosphäre hier im Schloss ist wirklich sehr schön«, sagt Marcus Ballas.

Weihnachtliches Ambiente verzaubert

Voll auf den Faktor Winter setzt Andrea Knaul von der »Feenburg«, die passend zum Thema der Ausstellung Schals, Mützen und Accessoires anbietet. »Alles, was man in der kalten Jahreszeit eben so braucht«, sagt sie.

Bereits zum achten Mal können sich die Besucher in diesem Jahr wieder vom weihnachtlichen, historischen Ambiente in den Sälen, im Kreuzgang und auch draußen in den Pagodenzelten verzaubern lassen. In den vergangenen Jahren ließen sich Tausende Besucher das vorweihnachtliche Klosterflair nicht entgehen. Das stimmungsvoll dekorierte Schlossgelände sorgt dabei für zusätzliche Eindrücke.

Außerdem laden kulinarische Köstlichkeiten im und am Schloss und Kloster die Besucher zum Genießen und Verweilen ein.

Die Öffnungszeiten der »Winterträume« sind noch an diesem Samstag von 11 bis 18.30 Uhr sowie am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt beträgt für Erwachsene neun Euro, Kinder müssen nichts bezahlen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4398906?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851059%2F
BGE: Deckgebirge in Gorleben nicht ausreichend für Endlager
Stefan Studt (r.), BGE-Vorsitzender und Steffen Kanitz, Mitglied der Geschäftsführung der BGE, zeigen eine Landkarte mit Teilgebieten für die Endlagersuche.
Nachrichten-Ticker