Boris Reitschuster eröffnet neues Semester der Volkshochschule »Diemel-Egge-Weser«
Erneut Russland im Fokus

Willebadessen (WB/ski). Mit dem Vortrag »Wladimir Putin – ein Machtmensch und sein System« eröffnet der Journalist Boris Reitschuster am Sonntag, 5. Februar, das neue Semester der Volkshochschule »Diemel-Egge-Weser«. Das hat VHS- Dr. Andreas Knoblauch-Flach bei der Vorstellung des Programm in der VHS-Zweckverbandsversammlung bekannt gegeben. Der Vortrag beginnt um 11 Uhr in der Ackerscheue in Willebadessen.

Dienstag, 06.12.2016, 15:35 Uhr aktualisiert: 06.12.2016, 15:37 Uhr
Boris Reitschuster eröffnet das neue VHS-Semester. Foto: WB
Boris Reitschuster eröffnet das neue VHS-Semester. Foto: WB

Lang und prominent ist die Reihe der Redner aus vorangegangenen Semestereröffnungen, die über Russland und die ehemalige Sowjetunion referiert haben: Lew Kopelew, Klaus Bednarz, Lois Fisher-Ruge, Wolfgang Leonhard, Valentin Falin, Peter von Zahn und Dirk Sager. Mit Boris Reitschuster setzt nun der ehemalige Leiter des Moskauer Büros der Zeitschrift »Focus« diese Tradition in Willebadessen fort.

In seinem jüngsten Buch »Putins verdeckter Krieg – wie der Kreml den Westen destabilisiert« befasst sich Reitschuster mit dem russischen Präsidenten, seinen politischen Zielen und seiner Persönlichkeit.

Der Einfluss des russischen Präsidenten im Westen ist nach Reitschuster Erkenntnissen groß – mit europaweit engsten Kontakten zu rechts- und linksextremen Szenen. Es gebe heute kaum noch ein Land, in dem Putin seinen Einfluss nicht geltend mache. Dabei bedien er sich manipulativer Methoden. Mit Parteispenden, Propaganda und Geheimdiensteinsätzen würden Entscheidungsträger unter Druck gesetzt und erpresst, so der Journalist.

In seinem Buch zeichnet Boris Reitschuster ein beunruhigendes Bild: Europa wird nach seiner Auffassung von Putin unterwandert. Mit der Besetzung der Krim habe er die gegenwärtige Ordnung Europas bereis in ihren Grundfesten erschüttert. Für Reitschuster kam diese Aggression nicht überraschend. 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4482217?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851059%2F
Arzt soll Patientinnen in Klinik vergewaltigt haben
Eventuell stehen die mutmaßlichen Taten im Zusammenhang mit Untersuchungen in einem MRT wie diesem. Foto: Huang
Nachrichten-Ticker