Unfall im Kreuzungsbereich der Kreisstraßen 14 und 21 zwischen Engar und Löwen
Zwei Schwerverletzte bei Zusammenstoß

Willebadessen (WB/miw). Auf der Kreuzung der Kreisstraßen 14 und 21 zwischen Engar und Löwen sind am Donnerstag zwei Autos zusammengestoßen. Bei dem Unfall wurden beide Fahrzeugführer schwer verletzt.

Freitag, 23.12.2016, 10:48 Uhr aktualisiert: 23.12.2016, 14:43 Uhr
Bei dem Unfall auf der Kreuzung der Kreisstraßen 14 und 21 zwischen Engar und Löwen wurden beide Fahrzeugführer schwer verletzt. Foto: Michaela Weiße
Bei dem Unfall auf der Kreuzung der Kreisstraßen 14 und 21 zwischen Engar und Löwen wurden beide Fahrzeugführer schwer verletzt. Foto: Michaela Weiße

Nach Angaben der Polizei befuhr ein 28-jähriger Mann aus Willebadessen mit seinem VW Passat die K 14 aus Ikenhausen kommend in Richtung Deppenhöfen. Dabei hat er eine 34-jährige Willebadessenerin übersehen, die mit ihrem Ford Mondeo die K 21 aus Engar kommend in Richtung Löwen befuhr. Im Kreuzungsbereich stießen die Fahrzeuge zusammen. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurden die Autos auf ein angrenzendes Feld geschleudert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden beträgt 20.000 Euro. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Ikenhausen, Löwen und Peckelsheim führten die Rettungsmaßnahmen durch.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4517796?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851059%2F
Ahlers baut 80 Arbeitsplätze ab
Ahlers-Firmenzentrale in Herford
Nachrichten-Ticker