Mo., 02.04.2018

Keine besonderen Vorkommnisse – KjG/CU Brakel sucht neue Fläche Osterfeuer lodern im Kreis

Fast 500 Weihnachtsbäume hat die KjG/CU im Januar gesammelt. Am Ostersonntagabend sind sie im Osterfeuer in Flammen aufgegangen. Das Abbrennen ist im ganzen Kreis planmäßig abgelaufen, hieß es bei der Kreisleitstelle in Brakel.

Fast 500 Weihnachtsbäume hat die KjG/CU im Januar gesammelt. Am Ostersonntagabend sind sie im Osterfeuer in Flammen aufgegangen. Das Abbrennen ist im ganzen Kreis planmäßig abgelaufen, hieß es bei der Kreisleitstelle in Brakel. Foto: Frank Spiegel

Brakel (fsp). In vielen Städten und Dörfern haben am Wochenende Osterfeuer gebrannt, so auch in Brakel. In der Nethestadt ist es Jahr die KjG/CU, die diesen Brauch aufrecht erhält.

 

Im Januar hatte diese angeboten, die Weihnachtsbäume in der Brakeler Kernstadt und in Hembsen gegen einen kleinen Obolus abzuholen. Die fast 500 Bäume bildeten den Großteil des Osterfeuers am Galgenberg.

Um die Tiere nicht zu gefährden, wurde das Holz am Karsamstag umgeschichtet. »Die Firma Elberg hat uns hier wieder mit großem Gerät geholfen, wofür wir sehr dankbar sind«, berichtete Johannes Schneider von der Pfarrleitung, der zusammen mit Klara Große-Bölting die Aktion koordiniert hat.

Für den Feuerschutz sorgte in der Kernstadt Brakel ehrenamtlich der Löschzug Brakel der Freiwilligen Feuerwehr der Nethestadt.

Auch in den anderen Orten im Kreis stellten die Wehten die Brandwachen. Das hat auch bestens funktioniert. Wie ein Sprecher der Kreisleitstelle der Feuerwehr mitteilte, sind die Osterfeuer überall abgebrannt wie geplant.

Die KjG/CU Brakel muss sich im kommenden Jahr eine neue Fläche für das Osterfeuer suchen. Die Wiese wird nun wieder bewirtschaftet. Die KjG würde sich über Angebote freuen.

Wer eine Fläche zur Verfügung stellen kann, kann sich unter info@kjg-brakel.de melden. »Wo das ist, da sind wir flexibel. Wichtig wäre nur, dass die Fläche nicht in einem Gebiet liegt, das zwischen Januar und Ostern überschwemmt wird«, so das Mitglied der Pfarrleitung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5632239?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851059%2F