Di., 24.04.2018

Kostenlos: 10.000 Tüten mit bienenfreundlichem Blumensamen Damit die Region brummt

Sie kümmern sich darum, dass das Projekt in ihren Städten möglichst schnell umgesetzt wird (von links): Matthias Peitsch (Marienmünster), Olaf Klahold (Nieheim), Miriam Altemeier (Warburg), Bürgermeister Hermann Temme, Klimaschutzmanager Hendrik Rottländer (Brakel), Ansgar Grawe (Willebadessen), Martin Kölczer (Bad Driburg), Manfred Rickhoff (Innogy), Thomas Schwingel (Höxter) und Marion Wessels (Altenbeken).

Sie kümmern sich darum, dass das Projekt in ihren Städten möglichst schnell umgesetzt wird (von links): Matthias Peitsch (Marienmünster), Olaf Klahold (Nieheim), Miriam Altemeier (Warburg), Bürgermeister Hermann Temme, Klimaschutzmanager Hendrik Rottländer (Brakel), Ansgar Grawe (Willebadessen), Martin Kölczer (Bad Driburg), Manfred Rickhoff (Innogy), Thomas Schwingel (Höxter) und Marion Wessels (Altenbeken). Foto: Jürgen Köster

Von Jürgen Köster

Brakel (WB). 10.000 Tüten mit bienenfreundlichem Samen werden im Hochstift verteilt. Das Ziel: Die Region soll brummen.

Damit ist nicht ihre wirtschaftliche Dynamik gemeint, sondern viel mehr die Natur. »Unser gemeinsames Ziel ist es, die gesamte Region zum Blühen zu bringen, sagte Bürgermeister Hermann Temme gestern bei der Vorstellung des Projektes, das neun Kommunen der Region und das Unternehmen Innogy unterstützen: die Städte Höxter, Brakel, Warburg, Steinheim, Willebadessen, Bad Driburg, Marienmünster, Nieheim und die Gemeinde Altenbeken. »In Zeiten, in denen das Insektensterben in aller Munde ist, ist dies ein tolles Projekt. Und das zu verwirklichen geht leichter, wenn man eine starken Partner an seiner Seite hat«, dankte Temme Innogy, das 3500 Euro zu der Aktion beisteuert.

10.000 Tüten mit Samen

Es wurden 10.000 Tütchen mit bienenfreundlichen Blumensamen hergestellt. Diese werden nun in den Kommunen kostenlos verteilt. Zu bekommen sind sie unter anderem in den Bürgerbüros. In den Tüten ist die so genannte Gönninger Sommerpracht. Brakels Klimamanager Hendrik Rottländer: »Die Samenmischung besteht aus Ringelblumen, Kornblumen Buschwicken, Goldmohn, Schleierkraut, Mohn und weiteren Blumen, die ein buntes Bild abgeben und bis zum Herbst blühen. Die Blüten werden von Bienen besonders bevorzugt.« Die Insektenpopulation gehe bekanntlich stark zurück. Allein von den 364 in Nordrhein-Westfalen heimischen Wildbienenarten seien bereits 45 Arten ausgestorben, berief sich Rottländer auf Angaben des Informationszentrums für die Landwirtschaft Proplanta. Das seien besorgniserregende Zahlen, denn Insekten seien für viele Ökosysteme unverzichtbar. »Mit der Aktion können wir das Insektensterben zwar nicht aufhalten, aber wir können das Bewusstsein der Bürger stärken«, meinte Manfred Rickhoff, Kommunalbetreuer bei Innogy.

Passend zur Landesgartenschau

Die Aktion passe sehr gut in das Gesamtpaket der Stadt Höxter bei ihren Bemühungen um die Ausrichtung der Landesgartenschau 2023, erklärte Thomas Schwingel als Vertreter der Kreisstadt. Die Arbeit der Bienen habe sogar eine wirtschaftliche Bedeutung. Ohne ihre Bestäubungen sei vieles nicht mehr denkbar in der Natur, befand Bad Driburgs Baudezernent Martin Kölczer. Die gesamte Menge der kostenlos zur Verfügung stehenden Samen reiche aus, um etwa 5000 Quadratmeter mit Blumen zu bepflanzen, stellte Rottländer fest, dem es gelungen ist, die beteiligten Kommunen mit ins Boot zu holen.

Blumen blühen vom Frühsommer bis Herbst

»Jetzt wünschen wir allen das perfekte Wetter für die Aussaat und viele grüne Daumen, damit die Region demnächst von Bienen nur so brummt«, hoffte Manfred Rickhoff. Bei der Samenmischung handelt es sich um einjährige Sommerblumen mit einer Blühhöhe von etwa 60 bis 80 Zentimeter. Je nach Aussaatzeitpunkt sollen die Blumen vom Frühsommer bis zum Herbst blühen. Die Aussaat kann bis Mitte Juni erfolgen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5682754?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851059%2F