Mi., 25.04.2018

Für den Notfall: Gerät hängt an der Außenwand des Feuerwehrgerätehauses Defibrillator für Engar gespendet

Defibrillator gespendet (von links): Ortsbürgermeister Heiko Hansmann, Michael Hanewinkel (Verbundsvolksbank OWL), Löschgruppenführer Klaus Floren, Matthias Meier (Sparkasse Höxter) und Michael Brenke (Vereinigte Volksbank).

Defibrillator gespendet (von links): Ortsbürgermeister Heiko Hansmann, Michael Hanewinkel (Verbundsvolksbank OWL), Löschgruppenführer Klaus Floren, Matthias Meier (Sparkasse Höxter) und Michael Brenke (Vereinigte Volksbank). Foto: Verena Schäfers-Michels

Willebadessen (WB/vsm). Von sofort an ist an der Außenwand des Feuerwehrgerätehauses in Willebadessen-Engar, zur Linken der Höpperhalle, ein Defibrillator zu finden.

Finanziert wurde der Lebensretter durch Spenden der Verbundsvolksbank OWL, der Vereinigten Volksbank, der Sparkasse, der Sparda-Bank und Privatspenden.

Bei einer Ortsbeiratssitzung hatten die Bürger gemeinschaftlich über die Anschaffung eines Defibrillators gestimmt. Wichtig war ihnen, dass das Gerät auch über eine Kinderfunktion verfügt. Das bedeutet, der Defibrillator kann so eingestellt werden, dass er auch an Kindern angewandt werden darf.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5684040?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851059%2F