Do., 08.11.2018

Löschzug Willebadessen absolvierte 33 Einsätze 125-Jahr-Feier war ein voller Erfolg

Willebadessen (WB). Der Löschzug Willebadessen der Freiwilligen Feuerwehr, der in diesem Jahr 125-jähriges Bestehen feierte, hat 2018 insgesamt 33 Einsätze absolviert. Das wurde bei der Jahreshauptversammlung der Wehr berichtet.

Bei der Generalversammlung konnte der stellvertretende Löschzugführer Mathias Hund den Bezirksbeamten der Polizei, Alfred König, Pater Josef Klingele, Ratsmitglied Johannes Diekmann, Feuerwehrchef Benjamin Ortmann sowie eine Abordnung der Jugendfeuerwehr begrüßen.

Bezirksbeamter Alfred König brachte zum Ausdruck, dass eine hohe Ausbildungsbereitschaft in den Reihen des Löschzuges vorhanden sei. Die Nachwuchsarbeit sei top; und wenn zur Verbesserung der Zusammenarbeit mit der Polizei etwas seitens der Wehr anzuregen sei, dürfe man ihn gerne ansprechen, so König weiter.

Dank für Leistung und Engagement der Kameraden

Pater Josef Klingele bedankte sich für alle Dienste am Nächsten. In seiner Arbeit als Notfallseelsorger stehe er länger in Kontakt mit den Betroffenen – der erfahrbare Trost durch Einsatzkräfte werde oft positiv wahrgenommen.

Ratsmitglied Johannes Diekmann betonte, dass er immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Feuerwehr habe.

Feuerwehrchef Benjamin Ortmann bedankte sich für die Arbeitsleistung und das Engagement der Kameraden im zurückliegenden Jahr. Aber auch für die sehr gute Organisation des Feuerwehrfestes anlässlich des 125-jährigen Jubiläums der Feuerwehr in Willebadessen.

2018 habe es bisher 71 Einsätze der Gesamtwehr im Stadtgebiet gegeben. Es sei auch viel investiert worden. So konnte ein Mannschaftstransportwagen für die Jugendfeuerwehren im Stadtgebiet angeschafft werden sowie 77 digitale Funkgeräte, neue Helme und eine Wärmebildkamera für den Löschzug Willebadessen.

Von der Jugendfeuerwehr wechselten Robert Peters und Nils Böhmer in den aktiven Dienst des Löschzuges. Außerdem wurden Sebastian Weiffen und Marcel Beller aufgenommen.

Am Maschinisten-Lehrgang nahmen Devin Bredewald, Daniel Fedrau, Robert Peters und Bettina Peters teil. Die Teilnahmeurkunde für den Funk- und Kartenkunde-Lehrgang konnten Devin Bredewald, Robert Peters und Anton Weltken entgegennehmen. Am Gerätewart-Lehrgang nahm Matthias Bannenberg erfolgreich teil.

Beförderungen

Robert Peters wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert und Theresa Kleimann zur Hauptfeuerwehrfrau.

Es gab viele Aktivitäten im vergangenen Jahr. Unter anderem wurde der Grillstand während des Adventsmarktes betreut. Außerdem mussten Karnevalsumzug und Prozessionen sowie Umzüge des Schützenvereins abgesichert sowie Hydranten überprüft werden. Das Stadtfest richtete der Löschzug anlässlich des Jubiläums ebenfalls aus. Ferner wurde die Brandsimulationsanlage in Brakel für eine Fortbildung besucht.

Jugendfeuerwehr zählt 25 Mitglieder

Jugendwart Dirk Peters berichtete, dass die Jugendlichen im vergangenen Jahr an 44 Veranstaltungen teilgenommen haben. Über die Dienstabende hinaus wurde das THW in Paderborn besucht, der Rettungswagen aus Peckelsheim war zu Besuch in Willebadessen und es wurde ein Berufsfeuerwehrtag mit den Jugendlichen durchgeführt.

Aktuell zählt die Jugendfeuerwehr 25 Mitglieder – der Mädchenanteil liegt bei 40 Prozent. Die Jugendlichen nahmen erfolgreich an der Leistungsspange in Kirchlengern teil. Gelbe Säcke wurden von ihnen verteilt und die Nikolausfeier ausgerichtet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6173729?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851059%2F