Erweiterungsbau der Grundschule: Symbolischer Grundstein wird gelegt
Zeitkapsel „an den 7 Quellen“ verbaut

Willebadessen (WB/dal). Eine Zeitkapsel haben Vertreter von Stadt, Politik und Grundschule am großen Erweiterungsbau der „Schule an den 7 Quellen“ in Willebadessen befüllt. Die Kapsel wurde anschließend in eine Mauer eingebettet. Damit wurde symbolisch auch der Grundstein des neuen Gebäudes gelegt.

Samstag, 15.02.2020, 11:00 Uhr
Die Zeitkapsel befüllten Bürgermeister Hans Hermann Bluhm (links) und Grundschüler der „Schule an den 7 Quellen“ unter anderem mit Ratsunterlagen und Schüler-Kunstwerken. Foto: Daniel Lüns
Die Zeitkapsel befüllten Bürgermeister Hans Hermann Bluhm (links) und Grundschüler der „Schule an den 7 Quellen“ unter anderem mit Ratsunterlagen und Schüler-Kunstwerken. Foto: Daniel Lüns

Bürgermeister Hans Hermann Bluhm sprach in diesem Zusammenhang von einem „Fortschritt für unsere Stadt“. Gelegt werde ein „zukunftsträchtiger Mosaikstein des Familienzentrums“. Er dankte allen, die sich für das Projekt engagiert haben und dies auch weiterhin tun. Gemeinsam entstehe so ein Ort der Integration, der Inklusion und der Gemeinschaft. Denn das Familienzentrum solle auch ein Treffpunkt für die Nachbarschaft sein.

Arbeiten sollen Herbst 2021 fertig sein

Zeitkapsel für Schule an den 7 Quellen

1/13
  • Foto: Daniel Lüns
  • Foto: Daniel Lüns
  • Foto: Daniel Lüns
  • Foto: Daniel Lüns
  • Foto: Daniel Lüns
  • Foto: Daniel Lüns
  • Foto: Daniel Lüns
  • Foto: Daniel Lüns
  • Foto: Daniel Lüns
  • Foto: Daniel Lüns
  • Foto: Daniel Lüns
  • Foto: Daniel Lüns
  • Foto: Daniel Lüns

Architekt Alexander Otto sprach im Anschluss über den Bau. Insgesamt würden an der Grundschule 730 Quadratmeter Fläche neu gebaut, 1300 Quadratmeter würden umgebaut und – nach aktuellem Stand – blieben nur etwa 200 Quadratmeter unangetastet. Vonnöten sei daher nun auch, dass Klassen in Container ausgelagert werden.

Das solle noch vor Ostern geschehen. Die Container sollen auf dem Vorplatz der Sporthalle stehen. Voraussichtlich Ende 2020 solle der große, zweigeschossige Neubau fertig sein. Er soll künftig unter anderem auch eine öffentliche Kinderbibliothek beinhalten. Im Herbst 2021 sollen auch die anderen Bauarbeiten an der „Schule an den 7 Quellen“ abgeschlossen sein. Zur besseren Gestaltung des Schulalltages während der Bauphase und zur Abstimmung des Planungsstandes soll sich monatlich eine Projektgruppe treffen.

Pilotprojekt an der Grundschule läuft bis 2023

In die Modernisierung und Erweiterung der Schule möchte die Stadt Willebadessen mehr als drei Millionen Euro investieren. Einen Förderbescheid des Landes NRW über zwei Millionen Euro hatte Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl im September an Bürgermeister Hans Hermann Bluhm übergeben.

Das Pilotprojekt an der Grundschule läuft bis 2023. Es wird wissenschaftlich begleitet. Die gewonnenen Erkenntnisse sollen für weitere Schulen im Kreis Höxter genutzt werden. Die Reinhard-Mohn-Stiftung fördert das Vorhaben in den ersten vier Jahren mit rund 200.000 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7260732?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851059%2F
Ein Stück aus dem Tollhaus
Symbolbild. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker