Desinfektionsmittel, Schutzkleidung und Masken werden knapp
Langes Warten auf die Lieferungen

Höxter (WB/üke). Aufatmen im Konrad-Beckhaus-Heim in Höxter: Gestern Nachmittag ist eine Lieferung mit zehn Kartons Desinfektionsmitteln im Seniorenzentrum eingetroffen. Vor fast drei Wochen ist die Bestellung rausgegangen.

Freitag, 27.03.2020, 06:10 Uhr aktualisiert: 29.03.2020, 07:48 Uhr
Desinfektionsmittel, Schutzkittel und Masken könnten in den Pflegeheimen knapp werden. Elif Erol (links) und Michelle Lewe freuen sich, dass die Lieferung von zehn Kartons Desinfektionsmittel im Konrad-Beckhaus-Heim eingetroffen ist. Foto: Jürgen Drüke
Desinfektionsmittel, Schutzkittel und Masken könnten in den Pflegeheimen knapp werden. Elif Erol (links) und Michelle Lewe freuen sich, dass die Lieferung von zehn Kartons Desinfektionsmittel im Konrad-Beckhaus-Heim eingetroffen ist. Foto: Jürgen Drüke

„Die Vorräte hätten nur noch bis Anfang der nächsten Woche gereicht. Masken und Schutzkleidung können nach wie vor nicht geliefert werden. Da besteht deutschlandweit ein großer Engpass“, weiß Berno Schlanstedt, Heimleiter im Konrad-Beckhaus-Heim. Die Corona-Pandemie zeigt ihre Auswirkungen. „Zuletzt hieß es immer wieder, die Ware würde sich auf dem Weg befinden“, berichtet Schlanstedt. Letztlich hat der Heimeiter die Ware nicht vom Hauptlieferanten bekommen, sondern direkt von einem Hersteller. „Den Weg mussten wir einschlagen. Jetzt sind wir zumindest bis nach Ostern ausreichend mit Desinfektionsmitteln versorgt.“

Heimaufsicht bittet um Rückmeldung

Zahlreiche Altenheime im Kreis Höxter seien von den Liefer-Engpässen betroffen. Die Heimaufsicht des Kreises hat die Altenheime am Mittwoch um kurzfristige Rückmeldung gebeten, den Bestand der vorhandenen Schutzausrüstung mitzuteilen. Der Bestand musste per Formular bis gestern um 10 Uhr gemeldet werden. „Das Land NRW hat aufgrund der derzeit kritischen Versorgungslage, Schutzmaterial bestellt“, so Berno Schlanstedt. Der Exportstopp von Masken aus China sei inzwischen aufgehoben.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7345182?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851059%2F
Vergewaltigungsvorwürfe: Beschuldigter Arzt nimmt sich das Leben
Der Mann saß in der Untersuchungshaft in der JVA Bielefeld-Brackwede. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker