Die meisten Erkrankten gibt es in Borgentreich und Steinheim
Jetzt 64 Infizierte im Kreis Höxter

Höxter (WB). Wie das Gesundheitsamt des Kreises Höxter mitteilt, sind bis Sonntag, 12 Uhr, 64 Fälle des Coronavirus gemeldet worden. Gegenüber dem Samstag sind neun neue Fälle hinzugekommen.

Sonntag, 29.03.2020, 14:15 Uhr aktualisiert: 29.03.2020, 14:20 Uhr
Symbolbild. Foto: dpa
Symbolbild. Foto: dpa

Die meisten Infizierten gibt es weiter in Borgentreich (14), Steinheim (13) und Höxter (12). In Beverungen sind es 10 Infizierte, in Warburg 7, in Nieheim und Bad Driburg 3 sowie 2 in Brakel.

Keine Erkrankten gab es am Sonntag weiter in Willebadessen und Marienmünster. Die ersten beiden Patienten, die offiziell als genesen gelten, kommen aus Beverungen. Dort waren auch die ersten Corona-Fälle im Kreis Höxter registriert worden.

„Die getroffenen Maßnahmen zur Reduzierung der Infektionsgefahr stellen die Menschen auch im Kreis Höxter vor nie dagewesene Herausforderungen“, sagt Landrat Friedhelm Spieker. Deshalb richtet der Kreis Höxter ab heute unter der Nummer 05271/9656565 ein Corona-Sorgentelefon ein.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7348047?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851059%2F
Kramp-Karrenbauer ruft CDU zum Zusammenhalt auf
Die scheidende CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer spricht beim digitalen Bundesparteitag der CDU.
Nachrichten-Ticker