Grundschüler aus Peckelsheim gestalten Fantasiewesen
„Virenfresser“ gegen Corona

Willebadessen (WB). Mit ihren selbst gestalteten Fantasiewesen, den „Virenfresserchen“, wollen die Schüler der Sankt-Nikolaus-Grundschule in Willebadessen-Peckelsheim jetzt das Coronavirus verscheuchen. In der Corona-bedingten Auszeit eine tolle Idee, kreativ zu sein.

Donnerstag, 30.04.2020, 11:01 Uhr aktualisiert: 30.04.2020, 11:30 Uhr
Mit ihren selbst gestalteten Fantasiewesen, den „Virenfresserchen“, wollen die Schüler der Sankt-Nikolaus-Grundschule in Willebadessen-Peckelsheim das Coronavirus verscheuchen. Foto:
Mit ihren selbst gestalteten Fantasiewesen, den „Virenfresserchen“, wollen die Schüler der Sankt-Nikolaus-Grundschule in Willebadessen-Peckelsheim das Coronavirus verscheuchen.

Nun sind schon viele Wochen seit der Schließung der Schulen und damit auch der Sankt-Nikolaus-Grundschule Peckelsheim vergangen. Was sich zu Anfang noch wie zusätzliche Ferien anfühlte, stellte doch viele Familien vor große Herausforderungen. Über Telefonate, Briefe und ­E-Mails blieben Kinder und Lehrer auch über die Distanz hinweg in Kontakt.

Kinder sollen Fantasiewesen gestalten

In dieser Situation wurde das Aufgabenangebot der Lehrer als willkommene Ablenkung von den Schülern angenommen. Sie gingen an die Arbeit, lösten Matheaufgaben, erforschten digital ihr Bundesland und übten sich im Lesen und Schreiben.

Neben Sportangeboten zum Fitbleiben, etwa dem Würfel-Warm-up aus dem Sportunterricht, wurde auch das kreative Arbeiten angeregt. Die Sankt-Nikolaus-Grundschule rief die Kinder zur Gestaltung eines „Virusfresserchens“ auf, eines kleinen frechen, bunten Fantasiewesens, das auf unkonventionellem Weg dazu beiträgt, das Coronavirus zu verscheuchen, so dass alle bald in den Alltag und damit auch in die Schule zurückkehren können.

Gekleistert, gemalt, genäht, getackert

Schüler und Eltern ließen sich nicht lange bitten und fingen an zu werkeln. Es wurde gemalt, geklebt, der Müll auf brauchbares Material durchsucht, gekleistert, getackert, gepinselt, genäht, gefaltet, um am Ende per E-Mail und Foto stolz die Ergebnisse zu präsentieren.

Die „Virusfresserchen“ der Schüler werden für die Schulgemeinde in einer digitalen Bildergalerie gesammelt. Wenn die Schule wieder startet, ist zudem auch eine Ausstellung der kleinen Fantasiewesen geplant.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7389832?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851059%2F
Klos schießt Schalke in die 2. Liga
Fabian Klos (links) zieht ab und trifft. Es ist das 1:0 für Arminia gegen den FC Schalke.
Nachrichten-Ticker