„Goeken backen“ aus Bad Driburg kooperiert mit westfälischer Erzeugergemeinschaft
Ins Brot kommt Weizen aus der Region

Willebadessen (WB/sis). 1500 Tonnen Weizenmehl verarbeitet die Bäckerei „Goeken backen“ jedes Jahr zu Brot, Brötchen oder auch Kuchen. Dieser Bedarf an Weizen wird jetzt ausschließlich aus der Region gedeckt.

Dienstag, 19.05.2020, 11:00 Uhr
Die Bäckerei „Goeken backen“ aus Bad Driburg ist eine Partnerschaft mit der Gutsverwaltung Borlinghausen eingegangen. Das Weizenmehl, das die Bäckerei in ihren Produkten einsetzt, stammt nun aus der heimischen Region (vorne von links): Benedikt Goeken, Geschäftsführer der Bäckerei „Goeken backen“ und Bernhard Freiherr von Weichs sowie (hinten von links) Philipp Kleditzsch (Rolandmühle) und Volker Gröblinghoff (Gutsverwaltung Borlinghausen). Foto: Silvia Schonheim
Die Bäckerei „Goeken backen“ aus Bad Driburg ist eine Partnerschaft mit der Gutsverwaltung Borlinghausen eingegangen. Das Weizenmehl, das die Bäckerei in ihren Produkten einsetzt, stammt nun aus der heimischen Region (vorne von links): Benedikt Goeken, Geschäftsführer der Bäckerei „Goeken backen“ und Bernhard Freiherr von Weichs sowie (hinten von links) Philipp Kleditzsch (Rolandmühle) und Volker Gröblinghoff (Gutsverwaltung Borlinghausen). Foto: Silvia Schonheim

Die Bad Driburger Bäckerei ist eine Kooperation mit der regionalen Erzeugergemeinschaft Gramicea eingegangen.

Ihr Sprecher ist Bernhard Freiherr von Weichs, Geschäftsführer der Gutsverwaltung Borlinghausen: „Der Weizen wächst hier in der Region, wird von der Rolandmühle in Bremen gemahlen und dann in Bad Driburg bei ‚Goeken backen‘ verarbeitet.“

„Bereits seit der letzten Ernte in 2019 kooperieren wir mit der Gutsverwaltung Borlinghausen, der Freiherr von Weichs KG. Als ortsansässiger Bäcker wollen wir mit regionalen Erzeugern zusammenarbeiten. Schließlich haben wir eine Verantwortung für die Region“, betont Benedikt Goeken, Geschäftsführer des Backbetriebes.

Erzeugergemeinschaft baut Weizen in Westfalen an

Der Weizen, den die Erzeugergemeinschaft anbaut, wächst im Kreis Höxter genauso wie etwa im Kreis Paderborn. „Die Landwirte der westfälischen Erzeugergemeinschaft vermarkten pro Jahr 30.000 Tonnen Weizen“, sagt Freiherr von Weichs. Sein nachhaltig zertifizierter landwirtschaftlicher Betrieb allein fährt bis zu 3000 Tonnen Weizen jedes Jahr ein.

„Regionaler geht es nicht“, freut sich Klaus Bünder von der Rolandmühle (Roland Mills United).

„Regionaler geht es nicht“, freut sich Klaus Bünder von der Rolandmühle (Roland Mills United). Foto: Silvia Schonheim

Bernhard Freiherr von Weichs liefert sein Getreide bereits seit etwa 25 Jahren an die Rolandmühle. „Regionaler geht es nicht“, freut sich Klaus Bünder von der Rolandmühle (Roland Mills United). Für die Bäckerei „Goeken backen“ ist die Rolandmühle neuer Weizenmehl-Lieferant.

Banner machen auf Kooperation aufmerksam

Auf einigen Weizenfeldern im Kreis Höxter macht die Bäckerei jetzt mit Bannern auf die Kooperation und auf die Wertschätzung für Produkte aus der Region aufmerksam. Goeken: „Unsere Brötchen wachsen quasi hier vor Ort.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7414638?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851059%2F
Komiker Karl Dall im Alter von 79 Jahren gestorben
Karl Dall ist tot.
Nachrichten-Ticker