Willebadessen: CDU-Ortsverbände Altenheerse und Fölsen stellen Kandidaten auf
Raimund Rehermann will Ratsmandat holen

Willebadessen (WB). Raimund Rehermann geht mit großem Vertrauensvorschuss in die Kommunalwahl: Die CDU-Ortsverbände Altenheerse und Fölsen stehen geschlossen hinter Raimund Rehermann als ihrem Ratskandidaten.

Donnerstag, 28.05.2020, 13:00 Uhr
Die Christdemokraten aus Altenheerse und Fölsen haben Raimund Rehermann einen großen Vertrauenvorschuss gegeben.

Obwohl am 13. September die Kommunalwahlen in NRW anstehen, war bei der Mitgliederversammlung der CDU-Ortsverbände Altenheerse und Fölsen vom Wahlkampf nicht viel zu spüren. „Wir verzichten auf programmatische Reden, denn wir wollen die Versammlung schnell beenden, um das Risiko zu minimieren“, sagte Hubert Gockeln, Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Fölsen. Tatsächlich fand die Versammlung im großen Raum der Berghalle in Fölsen statt, der genügend Platz bot, damit die Mitglieder den geforderten Abstand zueinander einhalten konnten.

Einstimmiges Votum für den 59-jährigen Landwirt

Inhalt der Versammlung war die Nominierung des CDU-Wahlkreiskandidaten für den neuen Wahlkreis Altenheerse/Fölsen. Und Kandidat Raimund Rehermann überzeugte auch ohne große Wahlkampfpose: Einstimmig sprachen sich die Mitglieder für den 59-jährigen Landwirt aus.

Raimund Rehermann ist in Altenheerse kein Unbekannter. Er engagiert sich bereits seit vielen Jahren ehrenamtlich im Ort. So war er viele Jahre im Kirchenvorstand und in der Schützenbruderschaft mit großem Einsatz dabei. Aktuell ist er Brudermeister der Altenheerser Schützen. Seit fünf Jahren gehört er auch dem Rat der Stadt Willebadessen an. 2015 war er für den ausgeschiedenen Werner Wiechers nachgerückt. Nun tritt er erstmals als Direktkandidat an.

„Raimund Rehermann überzeugt durch seine offene, freundliche und positive Art. Er möchte mit den Altenheersern gemeinsam den Ort erfolgreich auf die Zukunft vorbereiten“, heißt es in einer Pressemitteilung der CDU.

„Mit Raimund Rehermann haben wir einen erfahrenen, sympathischen und dynamischen Kandidaten gewinnen können, der anpacken wird und Altenheerse gemeinsam mit den Bürgern voranbringen wird, freute sich auch Bürgermeister Hans Hermann Bluhm als Gast der Versammlung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7426345?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198395%2F2851059%2F
Anklage fordert zehn Jahre Haft
Seit Dezember müssen sich Ismet A. (32, vorne) und sein Bruder Ferhan (34) vor der 1. Großen Strafkammer des Landgerichts Bielefeld verantworten. Die Staatsanwaltschaft will sie für zehn beziehungsweise neuneinhalb Jahre hinter Gittern sehen. Foto: David Inderlied
Nachrichten-Ticker